26.02.2016

Senioren und Kinder begeben sich gemeinsam auf eine multimediale Zeitreise

Medienbildung | Thüringer Medienbildungszentrum der TLM (TMBZ) | Veranstaltungen

Das generationsübergreifende Medienprojekt
„Zeitreise – gemeinsam.multimedial.kreativ“ startet am 29. Februar 2016 in der Villa Rosenthal in Jena

In dem innovativen Kooperationsprojekt von Thüringer Medienbildungszentrum der TLM (TMBZ), Evangelischer Erwachsenenbildung Thüringen und Sachsen-Anhalt, JenaKultur der Stadt Jena und der Kindertagesstätte „Pi mal Daumen“ des Querwege e. V. Jena geht es um einen generationsübergreifenden Austausch zu vielfältigen Themen, der kreativ und medial gestaltet wird und vor allen Dingen Spaß machen soll.

Intensive Begegnungen von Jung und Alt finden außerhalb der Familie nur selten statt. Selbst in der Familie ist der Kontakt zwischen Enkeln und Großeltern häufig aufgrund räumlicher Trennung nur unregelmäßig möglich. Dabei können Begegnungen der Generationen so spannend für beide Seiten sein. Während die Seniorinnen und Senioren auf eine oft hochinteressante Lebensgeschichte zurückblicken können, erklären die Kids von heute ihre Sicht der aktuellen Welt. Dabei lernen die Beteiligten nicht nur viel, sondern erleben auch kurioses und erfahren spannende Anekdoten.

Im Projekt „Zeitreise – gemeinsam.multimedial.kreativ“ wird aus diesen Gründen Kindern und Senioren die Möglichkeit gegeben, sich zu begegnen und dafür die verschiedensten Medien zu nutzen sowie ihre Geschichten und Gedanken zu erzählen, zu gestalten und medial auszudrücken.

Im Mittelpunkt stehen die Kindheitserlebnisse der Senioren, z. B. das Aufwachsen in einer Nachkriegswelt, geliebte Spiele und Freizeitbeschäftigungen, der Alltag in Kindergarten und Schule sowie Medien früher und heute. Die damalige Zeit wird so für die Vorschüler greifbar und lebendig gemacht. Anschließend entwickeln die Kinder und Senioren auf Grundlage der Erzählungen gemeinsam Hörgeschichten, Klangcollagen, Fotorätsel, Portrait-Collagen, Bildergeschichten, Trick- oder Videofilme.

Jochen Fasco, der Direktor der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) ist schon gespannt, welche Ergebnisse der Austausch zwischen Jung und Alt hervorbringen wird: „Die Kinder und Senioren haben von ganz unterschiedlichen Lebenserfahrungen und auch Lebensweisen zu berichten. Allein der Erfahrungsaustausch zu den verschiedenen Medienwelten, die sich in den letzten 50 Jahren erheblich geändert haben, ist sehr spannend. Neben den Unterschieden sind aber auch die Gemeinsamkeiten interessant, die die Generationen z. B. bei Traditionen, Werten und Wünschen haben könnten.“

Über zwei Monate hinweg treffen sich Vorschulkinder der Kindertagesstätte „Pi mal Daumen“ des Querwege e. V. Jena mit Senioren der Evangelischen Erwachsenenbildung in Thüringen und Sachsen-Anhalt in den Räumen der Villa Rosenthal der Stadt Jena, um gemeinsam multimedial kreativ zu werden. Die Teilnehmenden werden unterstützt und angeleitet von Medienpädagoginnen des TMBZ aus Erfurt.

Das Projekt beginnt in der Woche vom 29. Februar bis 4. März 2016 (Schwerpunkte Geschichte und Foto) und erstreckt sich über zwei weitere Projektphasen vom 14. bis 18. März (Schwerpunkt Audio) und vom 4. bis 8. April (Schwerpunkt Video). Am 22. April um 15.30 Uhr werden das Projekt und die entstandenen Ergebnisse in den Räumen der Villa Rosenthal in Jena von den Teilnehmern öffentlich präsentiert.

Das Projekt wurde vom TMBZ entwickelt und wird erstmalig in Jena umgesetzt. Für Rückfragen oder Absprachen für Pressetermine wenden Sie sich bitte an Frau Sandra Fitz, zu erreichen unter s.fitz@tlm.de oder 0151 12626560.