Aktionstag Medienbildung - Schmuckbild (JPG)

Kurz und Knapp

Einfach erklärt!

Über die TLM

Kurze Informationen über uns - Einfach erklärt!

TLM ist die Abkürzung für Thüringer Landes∙medien∙anstalt.

Die Landes∙medien∙anstalten sind zuständig für Organisation und Kontrolle der privaten Sender und Internet∙angebote.

Die TLM ist also zuständig für die

- privaten Radio∙angebote,

- privaten Fernseh∙angebote und

- Internet∙angebote in Thüringen.

Rundfunk ist Radio und Fernsehen.

Wer in Thüringen privaten Rundfunk machen will, braucht eine Erlaubnis der TLM.

Wir prüfen auch, ob sich alle an die Regeln halten.

Außerdem machen wir viele Projekte. Damit alle Menschen lernen, richtig mit Medien umzugehen.

Organisation der TLM

Bei der TLM arbeiten verschiedene Menschen.

Chef der TLM ist der Direktor. Der Direktor heißt Jochen Fasco.

Herr Fasco hat die Verantwortung für Alles.

Außerdem gibt es die TLM-Versammlung.

In der Versammlung sind wichtige Menschen aus Thüringen.

Die Versammlung tut zum Beispiel dies:

- Regeln für Radio∙programme oder Fernseh∙programme aufstellen und

- Rundfunk∙angebote genehmigen.

Woher bekommt die TLM Geld für ihre Arbeit?

In Deutschland gibt es den Rundfunk∙beitrag. Ein Beitrag ist eine bestimmte Summe Geld.

Unsere Arbeit wird vor allem durch den Rundfunk beitrag bezahlt.

Den Rundfunk beitrag zahlen die meisten Haushalte, um öffentlich-rechtliche Sender – wie zum Beispiel den MDR – nutzen zu können.

Von diesem Rundfunk∙beitrag bekommt die TLM einen kleinen Teil.

So kann die TLM ihre Arbeit bezahlen.

Das Büro der TLM ist in Erfurt.

Wir haben etwa 30 Mitarbeiter.

Es gibt 14 Behörden wie die TLM in Deutschland.