Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass bei der Nutzung der Social-Media-Funktionen Daten zu Facebook übertragen werden. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

Drucken Kontakt Downloads RSS

Empfangs- und Reichweitenerhebung Lokal-TV Thüringen 2018

Die INFO GmbH Markt- und Meinungsforschung erstellte 2018 erneut eine Empfangs- und Reichweitenerhebung für die lokalen Fernsehsender. Im Auftrag der TLM haben die Wissenschaftler Dr. Holger Liljeberg und Sindy Krambeer im Rahmen der repräsentativen Telefonbefragung 3.027 Interviews in ganz Thüringen geführt (davon 636 mit potenziellen Nutzern von Lokal-TV). Auf dieser Basis wurden die wichtigsten Empfangs- und Nutzungsdaten für einzelne Sender zuverlässig hochgerechnet. Auf Landesebene sind zudem differenzierte Auswertungen auch zur Zusammensetzung des Publikums, den Einschaltzeiten und der Nutzungsdauer möglich. 

Empfang von Fernsehen und bewegten Bildern
81 Prozent aller Befragten in Thüringen verfügen über einen Internetanschluss, 37 Prozent haben ein TV-Gerät ans Internet angeschlossen und 30 Prozent nutzen den Internetbereich des Fernsehers. Dabei wird der HbbTV (red button) etwa so häufig genutzt wie das gesonderte Smart-TV-Menü der Geräte. Von den Smart-TV-Nutzern werden die Mediatheken der Fernsehsender am häufigsten genutzt (61 Prozent).

15 Prozent der Befragten schauen Fernsehprogramme nicht mehr am Fernsehgerät, sondern (auch) an einem Computer oder Laptop. 8 Prozent empfangen Fernsehprogramme über ein Smartphone, 7 Prozent über ein Tablet. Bewegtbildangebote im Internet werden von 36 Prozent der Haushalte genutzt, hauptsächlich über einen Computer oder Laptop (21 Prozent), aber auch über den Fernseher (16 Prozent) und das Smartphone (11 Prozent).

Empfang und Nutzung lokaler Fernsehprogramme
Für lokales Fernsehen ist das (digitale) Kabel in Thüringen nach wie vor die am häufigsten genutzte Empfangsart. Das Internet gewinnt jedoch stark an Bedeutung: Im Weitesten Seherkreis empfangen 52 Prozent der Befragten Lokal-TV über digitales Kabel, 23 Prozent über das Internet.

In Thüringen kennen 720.000 Personen ab 14 Jahren mindestens einen Lokal-TV-Sender dem Namen nach. Insgesamt zählen rund 340.000 Personen ab 14 Jahren zu den potentiellen Nutzern des lokalen Fernsehens: Sie kennen „ihren“ lokalen Sender und können ihn auch empfangen. Die Bekanntheit von Lokal-TV ist damit im Vergleich zu 2013 leicht angestiegen, die Zahl der potenziellen Nutzer etwas zurückgegangen.

81 Prozent der potenziellen Nutzer haben schon einmal ein lokales TV-Programm eingeschaltet, 35 Prozent gehören zum Weitesten Seherkreis (WSK/letzten 2 Wochen), 9 Prozent zu den Sehern gestern. Lokal-TV wird hauptsächlich von Montag bis Freitag eingeschaltet. Die durchschnittliche Sehdauer ist jedoch am Wochenende (50 bzw. 51 Minuten) länger als an Werktagen (37 Minuten). Die Zuschauer (WSK) von Lokal-TV sind im Schnitt 57 Jahre alt und verfügen zu 70 Prozent über eine weiterführende Schulbildung. Die Akzeptanz von Lokal-TV in Thüringen ist bei den Nutzern weiterhin recht hoch: Knapp die Hälfte aller Senderbewertungen ist sehr gut oder gut.

Interessante Beiträge