Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass bei der Nutzung der Social-Media-Funktionen Daten zu Facebook übertragen werden. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

Drucken Kontakt Downloads RSS

„Zeitreise – gemeinsam.multimedial.kreativ“

Ein medienpädagogisches Modellprojekt des Thüringer Medienbildungszentrums der TLM in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Erwachsenenbildung in Thüringen und Sachsen-Anhalt, mit der Kindertagesstätte „Pi mal Daumen“  in Jena und mit JenaKultur der Stadt Jena

Senioren und Kinder begeben sich in diesem generationsübergreifenden Medienprojekt gemeinsam auf eine multimediale Zeitreise. Im Mittelpunkt standen vor allem der Austausch zu vielfältigen Themen, der kreativ und medial gestaltet wird und vor allen Dingen Spaß machen soll.

Intensive Begegnungen von Jung und Alt finden außerhalb der Familie nur selten statt. Selbst in der Familie ist der Kontakt zwischen Enkeln und Großeltern nur unregelmäßig möglich. Dabei können Begegnungen der Generationen so spannend für beide Seiten sein. Während die Älteren auf eine oft hochinteressante Lebensgeschichte  zurückblicken können, erklären die Kids von heute ihre Sicht der aktuellen Welt. Dabei lernen die Beteiligten nicht nur viel, sondern erleben auch Kurioses und erfahren spannende Anekdoten.

Im Projekt „Zeitreise – gemeinsam.multimedial.kreativ“ wird Kindern und Senioren die Möglichkeit gegeben, sich zu begegnen und dafür die verschiedensten Medien zu nutzen, ihre Geschichten und Gedanken zu erzählen, zu gestalten und medial auszudrücken.

Das erste Zeitreise-Projekt fand 2016 in Jena statt. Über zwei Monate hinweg trafen sich Vorschulkinder einer Kindertageseinrichtung mit Senioren der Evangelischen Erwachsenenbildung, um gemeinsam multimedial kreativ zu werden. Im Mittelpunkt standen dabei die Kindheitserlebnisse der Senioren, z. B. das Aufwachsen in einer Nachkriegswelt, geliebte Spiele und Freizeitbeschäftigungen, der Alltag in Kindergarten und Schule sowie Medien früher und heute. Die damalige Zeit wurde so für die Vorschüler greifbar und lebendig gemacht. Anschließend entwickelten die Kinder und Senioren auf Grundlage der Erzählungen gemeinsam Hörgeschichten, Klangcollagen, Fotorätsel, Collagen, Bildergeschichten, Trick- oder Videofilme. Dabei wurden sie von Medienpädagoginnen des Thüringer Medienbildungszentrums der TLM unterstützt und angeleitet.


Das Projekt gliedert sich in fünf Phasen:

Phase 1 „Wir erzählen deine Geschichte“ (2 Tage Basis)

Kennenlernen, Medienbiografie, Mediale Zeitreise, Geschichten der Senioren, Vergleich zur heutigen Kindheit, gemeinsame Ideenfindung und Geschichtenentwicklung

 

 

Alte Fotos auf einem Tisch

Phase 2 „Bilder der Kindheit“ (3 Tage Foto)

Technische Annäherung an die damalige Zeit mit alten Fotoapparaten und Diaprojektoren, medienpädagogische Methoden zum Medium Foto, Umsetzung einer Foto-Geschichte oder eines anderen Foto-Ergebnisses

Ein älterer Mann zeigt einem Mädchen eine Kamera

Phase 3 „Klang der Kindheit“ (5 Tage Audio)

Technische Annäherung an die damalige Zeit mit Tonbandgerät, medienpädagogische Methoden zum Medium Audio, Umsetzung einer Hörgeschichte, eines Hörspiels, einer Klangcollage, einer Radiosendung oder eines anderen auditiven Ergebnisses

Kinder spielen mit Instrumenten

Phase 4 „Kino der Kindheit“ (5 Tage Video)

Zusammenführung der Medien Foto und Audio, technische Annäherung an die damalige Zeit mit alten Videokameras und Filmabspielgeräten, medienpädagogische Methoden zum Medium Film und Trickfilm, Umsetzung eines Trickfilms, eines Films oder eines anderen filmischen Ergebnisses

Ein Kind hält ein Auto aus Pappe in die Luft

Phase 5 „Wir erzählen unsere Geschichte“ (1 Tag Präsentation)

Abschlusspräsentation in großer öffentlicher Runde in der Villa Rosenthal Jena, Kinder und Senioren präsentieren die entstandenen Ergebnisse, Erweiterung mit Informations-Angeboten zur Medienarbeit/ der Kooperationspartner, Ausstellung geschichtlicher Mediengeräte, Fotodokumentation „Kinder treffen auf alte Medien“

Gruppenfoto  mit Kindern und Erwachsenen

Das Projekt wurde vom Thüringer Medienbildungszentrum der TLM entwickelt und 2016 erstmalig in Jena umgesetzt. Es soll zukünftig an verschiedenen Standorten Thüringens mit neuen Projektpartnern durchgeführt werden.