Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass bei der Nutzung der Social-Media-Funktionen Daten zu Facebook übertragen werden. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

Drucken Kontakt Downloads RSS

Mit Unterstützung der TLM wurden die nachfolgenden Publikationen in Thüringen verteilt.

 

Klicksafe-Broschüren


Downloaden, tauschen, online stellen - Nicht alles, was geht, ist auch erlaubt!        

Das Internet ist kaum mehr aus dem Alltag von Kindern und Jugendlichen wegzudenken Es bietet den jungen Nutzern vielfältige Möglichkeiten sich zu unterhalten, zu kommunizieren und zu informieren. Einfach und schnell können mit einem Mausklick Filme geschaut, Musik gehört und verschiedene Inhalte in Social-Networks geteilt oder für die Hausaufgaben heruntergeladen werden. Aber welche urheberrechtlichen Rechte und Pflichten sind dabei überhaupt zu beachten? Die neue klicksafe-Broschüre „Nicht alles, was geht, ist auch erlaubt. Downloaden, tauschen, online stellen – Urheberrecht im Alltag“, herausgegeben von Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) und Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm), erklärt das Thema Urheberrecht anhand verschiedener Nutzungsszenarien anschaulich und verständlich.

53 Seiten


Smart mobil?! Ein Elternratgeber zu Handys, Apps und mobilen Netzen

Ein Smartphone mit Internetzugang zu besitzen, gehört in der Informationsgesellschaft inzwischen zum guten Ton – nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Jugendliche. Einerseits suggeriert der Besitz eines Smartphones bei Jugendlichen den besorgten Eltern ein gewisses Maß an Sicherheit, andererseits erregen teure Apps, Kostenfallen oder hohe Telefonrechnungen die Gemüter der Erziehenden. Die Broschüre von Klicksafe und Handysektor „Smart mobil?!“, herausgegeben von TLM und Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen, möchte Anregungen zum Umgang mit dem Smartphone geben. Der Ratgeber steht Eltern zur Seite und beantwortet Fragen nach Funktionen, Tarifen, Apps, Filtern, Datenschutz, Kostenfallen und vielen weiteren Themen.

67 Seiten


Rechtsextremismus im Internet - Tipps für Eltern

Rechtsextreme stellen sich nicht nur im realen Leben dar, sie nutzen ganz  gezielt auch das Internet: um für Veranstaltungen zu werben, mit Aktionen zu prahlen, ihre Botschaften zu verbreiten und um neue Mitglieder zu gewinnen. Besonders haben sie dabei Jugendliche im Visier. Diese Broschüre möchte Sie darüber informieren, wie rechtsextreme Gruppierungen das Netz nutzen, was das Gesetz sagt, wie Sie rechtsextreme Inhalte erkennen und wie Sie Ihr Kind fit machen können, damit umzugehen. Sollten Sie die Sorge haben, dass Ihr Kind in die rechtsextreme Szene abrutscht, finden Sie zudem passende Ansprechpartner und Beratungsstellen.

27 Seiten


Wie finde ich, was ich suche? Suchmaschinen kompetent nutzen

Wo und vor allem wie findet man im Internet die richtigen Informationen? Kinder und Jugendliche müssen lernen, die vielen Inhalte, die sie über Suchmaschinen finden, zu beurteilen. Wie man herausfindet, welchen Quellen man trauen kann und welche man weiterverwenden darf, darüber klärt diese Materialiensammlung für den Unterricht auf.

78 Seiten


Elternabende Internet + Handy
Handreichung für Referentinnen und Referenten

Diese klicksafe-Handreichung ist eine praktische Arbeitshilfe für Referentinnen und Referenten, die bereits medienpädagogische Elternabende zum Thema Jugendliche und Internet + Handy durchführen wollen.

201 Seiten


Ich bin öffentlich ganz privat.
Datenschutz und Persönlichkeitsrechte im Web

Beziehungsstatus, Freundeskreis, Vorlieben und private Fotos -  alles  persönliche Daten, die Jugendliche heute im Netz veröffentlichen.  Wo, wie und vor allem welche Daten erfasst werden ist den jungen Usern oft nicht bewusst. Welche Gesetzte herrschen im Netzt? Wie kann ich meine Privatsphäre online schützen? Wie verhalte ich mich bei Datenmissbrauch? Auf diese und weitere Fragen geht die vorliegende Materialiensammlung für den Unterricht ein.

54 Seiten


Was tun bei Cyber-Mobbing?
Zusatzmodul zu Knowhow für junge User. Materialien für den Unterricht.

Mobbing übers Mobiltelefon oder Internet ist eine neue Form der Gewalt: Anonymität im Netz führt dazu, dass Täter eine geringe Hemmschwelle aufweisen. Die Opfer werden online bloßgestellt und beleidigt. Wie geht man mit Cybermobbing um? Was können betroffene tun und wie vermittelt man Tätern, dass ihr Handeln im Netz Konsequenzen hat? Antworten auf diese und weitere Fragen, liefert die Materialsammlung für den Unterricht.

31 Seiten


Let’s talk about Porno
Jugendsexualität, Internet und Pornografie
Arbeitsmaterialien für Schule und Jugendarbeit

Neben den vielfältigen Chancen, die das Internet für Jugendliche eröffnet, stellt das Netz jedoch auch einen einfachen, kosten- und quasi barrierefreien Zugang  zu sexualisierten Webinhalten dar. Pornografie ist somit Teil der heutigen Jugendrealität. Unabhängig, ob wir Pornografie gut oder schlecht heißen, ist es wichtig dieses Thema gemeinsam mit den Heranwachsenden zu reflektieren und sie damit nicht alleine zu lassen. Diese Arbeitsmaterialen sollen  Bildungseinrichtungen den Einstieg ins Gespräch über sexualisierte Webinhalte erleichtern.

134 Seiten


Nicht ohne mein Handy
Cooles Handy – hohe Rechnung?

Mit Spielen, Klingeltönen, Videos und zahlreichen anderen Apps kann man das eigene Handy immer mehr aufpeppen. Doch welche Kosten hierbei entstehen, ist den Jugendlichen oft nicht bewusst. Diese Materialsammlung für den Unterricht soll Heranwachsenden einen verantwortungsvollen und selbstbewussten Umgang mit ihrem Handy und ihrem Geld vermitteln. Behandelt werden unter anderem folgende Themen: Mit welchen Funktionen sind Smartphones ausgestattet? Wie finden Jugendliche den richtigen Tarif? Welche Nutzungsmuster finden sich bei jungen Handybesitzern?

50 Seiten


Knowhow für junge User
Mehr Sicherheit im Umgang mit dem World Wide Web. Materialien für den Unterricht.

Die Medienumwelt von Heranwachsenden hat sich in den letzten Jahren rasant verändert. Digitalen Medien und insbesondere das Internet sind für die meisten Jugendlichen im Alltag nicht mehr wegzudenken. Dieses Handbuch soll Erziehendenden ein Basiswissen  für den Umgang mit dem Internet bereitstellen, um Medienbildung im (außer-) schulischen Kontext fördern zu können.  

304 Seiten


Wikipedia – Gemeinsam Wissen gestalten

Schnell in der Online-Enzyklopädie nachzuschauen, gehört für viele inzwischen zur alltäglichen Online-Realität: Ob für Hausaufgaben, die Fragen, die im Alltag auftauchen, oder aber für Lehrer bei der Vorbereitung des Unterrichts – auf Wikipedia wird gern zurückgegriffen. Doch zu wenige Nutzer wissen über die Prinzipien von Wikipedia Bescheid. Wie entstehen die Inhalte? Kontrolliert jemand, was geschrieben wird? Das Unterrichtsmaterial erlaubt Einblicke hinter die Kulissen von Wikipedia und soll Schülern Informationskompetenz, Quellenkritik und die Freude am kollaborativen Mitarbeiten an der Wissensgemeinschaft vermitteln.


MEDIEN-KOFFER gegen RECHTS


Der „MEDIEN-KOFFER gegen RECHTS“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von Thüringer Landesmedienanstalt (TLM), Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit (TMSFG) und dem Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien (Thillm). Als Ratgeber, Inspiration und Denkanstoß soll der „MEDIEN-KOFFER gegen RECHTS“ ein Zeichen gegen Rechtsextremismus und für mehr Toleranz und Gemeinschaft im Freistaat setzen. Der „MEDIEN-KOFFER gegen RECHTS“ beinhaltet folgende Materialien, die wertvolle methodische Anregungen und Hilfen für die Förderung der Kompetenz im Umgang mit rechtextremen Medieninhalten geben:

„Rechtsextremismus hat viele Gesichter“
Broschüre von klicksafe

„Tipps für Eltern. Rechtsextremismus im Internet“
Broschüre von klicksafe

„Das sieht verboten aus! Rechtsextreme Symbole und ihre Bedeutung“
Faltblatt von der Aktion Zivilcourage

„Thüringer Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit“
Faltblatt des Thüringer Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit

„Die Rechtsextremen sagen …“
Broschüre von der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen

„Mobile Beratung für Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt“
Faltblatt von Ezra, der mobilen Beratung für Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Thüringen

„Klickt‘s? Geh Nazis nicht ins Netz!“
Broschüre von jugendschutz.net und der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung

„Ausstieg aus Rechtsextremismus und Gewalt“
Faltblatt des Thüringer Beratungsdienstes für Eltern, Kinder und Jugendliche zum Ausstieg aus Rechtsextremismus und Gewalt

„Nach den Rechten schauen“
Faltblatt der Mobilen Beratung in Thüringen

„Mobile Beratung in Thüringen. Für Demokratie – gegen Rechtsextremismus“ Faltblatt von MOBIT e. V.

„Gegen Rechts! Handlungsstrategien für die Schule“
DVD von medienblau

„Projekttage für Demokratie Courage zeigen“
Faltblatt des Netzwerkes für Demokratie und Courage

Interessante Beiträge