Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass bei der Nutzung der Social-Media-Funktionen Daten zu Facebook übertragen werden. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

Drucken Kontakt Downloads RSS
01.07.2020 09:49

Minister Dirk Adams beim Online-Elternabend der TLM


Smartphone-Umgang für Kids interessiert ca.100 Teilnehmende
Für Kinder haben Smartphones eine hohe Faszination und versprechen Spiel, Spaß und Unterhaltung. Eltern stehen vor der großen Herausforderung, ihnen den kompetenten Umgang zu vermitteln. Der Thüringer Minister für Migration, Justiz und Verbraucherschutz, Dirk Adams, eröffnete gemeinsam mit dem Direktor der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) am 30. Juni 2020 den ersten digitalen Elternabend der TLM zu Fragen der Medienerziehung. An dem Angebot zum Thema „Herausforderungen, Tipps und Tricks zum Umgang mit dem Smartphone bei 5. Klässlern“ nahmen ca. 100 Eltern teil.

Justiz- und Verbraucherschutzminister Dirk Adams machte in seiner Begrüßung vor den Eltern deutlich, wie wichtig es ist, dass junge Menschen sowie mündige, kritische Bürgerinnen und Bürger digitale Angebote anzuwenden wissen: „Nur so ist Medienkompetenz zu erreichen, die nicht nur für die ökonomischen Felder unserer digitalen Welt von Bedeutung ist, sondern gerade auch für Partizipation und politische Willensbildung der nächsten Jahre immer wichtiger werden wird“, so Adams. Er zeigte sich auch als Vater stark interessiert an der Thematik und ließ es sich nicht nehmen, in der Begrüßung eigene Erfahrungen einfließen zu lassen. „Am Ende sind wir Eltern auch bei der Nutzung digitaler Geräte wichtige Vorbilder“, betonte der Minister.

TLM-Direktor, Jochen Fasco freut sich über den erfolgreichen Start und das rege Interesse der Eltern an dem neuen digitalen Online-Angebot: „Gerade in Zeiten der Pandemie wird Medienbildung auch für Eltern immer wichtiger. Bisher wurde die Elternarbeit der TLM in den Schulen oder Kindertagesstätten vor Ort realisiert. Dies lässt sich aufgrund der Ansteckungsgefahr derzeit schwer realisieren. Mit den neuen digitalen Angeboten setzen wir diese erfolgreiche Arbeit fort, wenn sie auch den direkten Austausch nicht ersetzen können. Unsere virtuellen Elternabende vernetzen thüringenweit und lassen eine niedrigschwellige Teilnahme zu. Damit geben sie vielfältige Chancen mit neuen Formen und Ansprechwegen.“

Beim Online-Elternabend informierte die Medienpädagogin Dr. Iren Schulz aus dem Multifunktionsstudio des Thüringer Medienbildungszentrums der TLM (TMBZ) in Erfurt über die Herausforderungen im Umgang mit dem Smartphone. Sie verriet Tricks, gab viele Tipps, wie die Eltern ihre Kinder sicher begleiten können und klärte Fragen rund um das Smartphone. In der anschließenden Online-Fragerunde und Diskussion konnten Eltern ihre Probleme klären und Themen vertiefen.

Der nächste Online-Elternabend der TLM am 7. Juli ist bereits ausgebucht. Die TLM prüft, kurzfristig weitere Termine anzubieten.

Anlage: Foto (TLM) v. l. Jochen Fasco und Dirk Adams