Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass bei der Nutzung der Social-Media-Funktionen Daten zu Facebook übertragen werden. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

Drucken Kontakt Downloads RSS
30.01.2019 15:55

Influencer beim #CreatorsHotspot19 der TLM


Thüringer Social-Media-Szene traf sich beim 1. Treffen im Erfurter Zughafen

Mehr als 180 Akteure der Thüringer Social-Media-Welt trafen sich auf Einladung der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) im Kalif Storch im Erfurter Zughafen. Bundesweite Experten sowie viele mitteldeutsche Creators aus dem Bereich Influencer-Marketing und Vertreter von Politik, Wissenschaft und Wirtschaft folgten der Einladung. 

„Wie wir alle wissen, gibt es seit einiger Zeit für die Social-Media-Szene und das Influencer-Marketing kein Aufhalten mehr. Deshalb haben wir, die Thüringer Landesmedienanstalt (TLM), zu unserem Meetup Social Media #CreatorsHotspot19 interessante Gäste mit unterschiedlichen Perspektiven auf die Branche eingeladen“, eröffnete Jochen Fasco, Direktor der TLM am 29. Januar 2019 die erste Ausgabe des TLM-Meetup Social Media in Erfurt. Hauptziel des Treffens waren, der Austausch und die Vernetzung sowie Informationen zur Werbekennzeichnung und die Herausforderungen für den Medienstandort Thüringen zu konkretisieren. 

Valentina Kerst, Staatssekretärin im Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft (TMWWDG), warb für ein stärkeres Engagement der Influencer-Szene auch am Medienstandort Erfurt. „Mit unserer Digitalstrategie schaffen wir dafür beste Voraussetzungen und Förderbedingungen“, sagte Kerst. Zwar sei Erfurt noch nicht mit digitalen Hotspots wie Köln, München oder Berlin vergleichbar – „aber das heißt doch nur: Hier geht noch was, hier kann man sich als digitales Unternehmer hervorragend platzieren.“ Kerst regte ein Treffen mit Vertretern und Experten der Influencer-Marketing-Szene an, um gemeinsam mit der TLM Möglichkeiten für den Thüringer Medienstandort zu erörtern.

Im Interview „Thüringen – Was geht?“ berichteten die Erfurter Bloggerinnen Jessika Weisse (kleidermaedchen.de, Erfurt) und Franziska Albrecht (zukkermaedchen.de, Erfurt) zusammen mit Instagram-Model Florian Folger (florianwhitewalker, Erfurt) aus ihrem Leben als Content Creator. In dem Gespräch machten sie deutlich, sich ihrer Vorbildwirkung für jüngere Follower bewusst zu sein und deshalb verantwortungsvoll bei der Auswahl der Inhalte und der Kooperationspartner vorzugehen.

Mit der Keynote von Carsta Maria Müller, Social Media Director der ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH, wurde den Gästen ein interessanter Einblick in die Bedeutung des Social Media Marketing der Germanys next Topmodel-Produktion geboten. 

Unter dem Motto „Law and Order – was gilt?“ gab TLM-Justitiarin Kirsten Kramer Hinweise zu Werbeplatzierungen und die Herstellung von Transparenz und Rechtskonformität in Social Media. Die Medienanstalten bieten den Akteuren Hilfestellung mit ihrer kürzlich überarbeiteten Kennzeichnungs-Matrix zu Influencer- Marketing.

Im abschließenden Meetup on stage standen aktuelle Herausforderungen im Umgang mit der korrekten Werbekennzeichnung sowie die Bedeutung der Medienbildung und des Medienstandortes Thüringen im Fokus.

Das Meetup endete im gemeinsamen Austausch abseits der Bühne. Jochen Fasco zieht eine positive Bilanz: Um den kontinuierlichen Austausch zu fördern, soll es zukünftig weitere Meetups Social Media geben. 

Hinweise:
In Kürze werden Teile der Veranstaltung als Podcast im Internetangebot der TLM (podcast.tlm.de) nacherlebt werden können. Die TweetWall der Veranstaltung zum Stöbern ist hier zu finden.

Anlage: Foto (TLM)

v. l. Jessika Weisse, Kirsten Kramer, Konstantin Winkler, Franziska Albrecht, Valentina Kerst, Florian Folger, Carsta Maria Müller, Jochen Fasco