Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass bei der Nutzung der Social-Media-Funktionen Daten zu Facebook übertragen werden. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

Drucken Kontakt Downloads RSS

TLM Newsletter 03/2021

Hier finden Sie aktuelle Informationen aus der TLM und über den bundesweiten Rundfunk sowie anstehende Termine im Überblick.

Klicken Sie bitte hier, wenn Sie Anmerkungen, Anregungen etc. direkt mitteilen wollen.

Im Fokus

Aktionsplan Lokale Vielfalt

Finanzhilfe für lokale und regionale Informationsangebote in Thüringen
"Aktionsplan Lokale Vielfalt - Demokratie in Thüringen stärken" von TLM und Staatskanzlei unterzeichnet
Der Freistaat Thüringen und die TLM sichern lokale und regionale Vielfalt durch einen Aktionsplan für lokale und regionale Rundfunkangebote. Insgesamt 0,7 Mio. Euro beträgt die Fördersumme des Landes, die staatsfern über die TLM an die Veranstalter von Bürgermedien und Lokalfernsehen weitergegeben wird. Minister Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff und TLM-Direktor Jochen Fasco haben den dafür nötigen Kooperationsvertrag unterzeichnet.

Weitere Informationen


11. Jenaer Medienrechtliche Gespräche (online) - Medienplattformen und Medienintermediäre am 29. April
Plattformen und Intermediäre prägen zunehmend die Online-Medienlandschaft. Vielfach ergänzen sie die Angebote traditioneller Medien, teilweise verdrängen sie diese. Ihre wachsende Bedeutung wirft die Frage nach den rechtlichen Rahmenbedingungen auf. Der Medienstaatsvertrag enthält nähere und spezifische Regelungen zu einzelnen dieser Dienste. Die 11. Jenaer Medienrechtlichen Gespräche am 29. April von Friedrich-Schiller-Universität und TLM stellen insbesondere Medienplattformen und Medienintermediäre in den Mittelpunkt.

Weitere Informationen und Anmeldung.

11. Jenaer Medienrechtliche Gespräche

Informationen aus der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM)

Frauen • Medien • Rollenbilde

Thüringer Mediengespräch der TLM "Frauen • Medien • Rollenbilder"
Die TLM, der Landesfrauenrat Thüringen e. V. und die Thüringer Beauftragte für die Gleichstellung von Frau und Mann haben am 5. März 2021 im Rahmen der Thüringer Mediengespräche der TLM den Live TV-Talk "Frauen • Medien • Rollenbilder" veranstaltet. Medienexperten/innen aus Rundfunk, Print und Filmproduktion zeigten vielfältige Aktivitäten aus ihrem Arbeitsalltag auf, um Frauen in den Medien sichtbarer zu machen. Im Ergebnis wurde von den Frauenvertreterinnen, bei allen positiven Ansätzen, noch mehr Berücksichtigung des weiblichen Geschlechts gefordert.

Weitere Informationen, Beitrag zum Nacherleben


Zwei Millionen Euro für Bürgermedien und Medienbildung im Freistaat
Die TLM unterstützt regelmäßig aus Mitteln des Rundfunkbeitrags die Bürgerradios im Freistaat und finanziert darüber hinaus Projekte und Angebote der Medienbildung in ihrem Thüringer Medienbildungszentrum sowie in Projekten vor Ort und online.

Weitere Informationen


Roboter Robby begleitet Vorschulkinder bei ihren ersten Schritten in die digitale Welt: Fortbildung in Kindertagesstätten
Mit einem mehrstufigen Fortbildungsangebot sollen Erziehende in Kindertagesstätten für die nachhaltige medienpraktische Arbeit mit Vorschulkindern fit gemacht werden. Es beinhaltet einen Mix aus theoretischen und medienpraktischen Modulen sowie umfangreiche Materialsets für die Einrichtungen.

Weitere Informationen

Fortbildung in Kindertagesstätten

Die Bedeutung freier Medien den Bürgern nahebringen
Bürgerbeauftragter Herzberg in der TLM

Petitionen, Anfragen und Kritik an Medieninhalten sowie Ärger über die Pflicht zum Rundfunkbeitrag sind nicht selten Themen, mit denen sich auch der Bürgerbeauftragte des Freistaats Thüringen, Dr. Kurt Herzberg, konfrontiert sieht. Auf Einladung der TLM informierte er sich vor Ort über deren im Freistaat. Außerdem berichtete er über seine Tätigkeitsfelder und wie wichtig es ihm sei, auch in seiner Funktion die Bedeutung eines freien, unabhängigen Mediensystems herauszustellen.

Weitere Informationen

Bürgerbeauftragter Herzberg in der TLM

Online-Tutorialwoche in der Gemeinschaftsschule Otto Lilienthal
Das Thüringer Medienbildungszentrum der TLM in Erfurt (TMBZ Erfurt) unterstützte eine Woche lang die Fünft- bis Siebtklässler/innen der Gemeinschaftsschule „Otto Lilienthal“ in Erfurt dabei, erste Erfahrungen im kreativen Umgang mit Tablets für den Unterricht zu sammeln und sich selbst auszuprobieren. Per Videokonferenz, direkt ins Klassenzimmer, wurden die Schüler/innen anhand eigens entwickelter Tutorials und interaktiver Methoden in die entsprechenden Apps eingeführt und der Grundstein für das Erstellen erster Projektpräsentationen und kurzer Videofilme gelegt.

Weitere Informationen

Online-Tutorialwoche

Studierende der Universität Erfurt und das TMBZ Erfurt erproben Online-Workshops an Thüringer Grundschulen
Während die Klassen zusammen in der Schule saßen, haben sich beim ersten medienpädagogischen Workshop die Studierenden vom heimischen Schreibtisch aus zugeschaltet. Trotz der Distanz ging es interaktiv zu. So lernten die Schüler/innen verschiedene Suchmaschinen kennen, gestalteten Steckbriefe oder lösten knifflige Recherche- und Quizaufgaben. Außerdem erarbeiteten sie sich Tipps zum Umgang mit dem Homeschooling und erfuhren Wissenswertes zu sozialen Medien. Die Workshops wurden im Rahmen des Uni-Seminars „Medienbildung in der Grundschule“ des TMBZ Erfurt erarbeitet.

Weitere Informationen

Medienbildung im Distanzunterricht

Livestream zum Gedenken der Opfer der Bombennacht am 6. April in Gera
Der Arbeitskreis Christlicher Kirchen der Stadt Gera und die Christliche Gesamtschule gedenken am 6. April der Opfer der Bombennacht. Schüler der Christlichen Gesamtschule spielen zwei Musikstücke, die den Opfern dieser Nacht gewidmet sind. In der Nacht vom 5. zum 6. April 1945 wurde Gera durch einen Bombenangriff schwer getroffen und zerstört. Die einzelnen Beiträge wurden mit dem TMBZ Gera vorproduziert und werden in einem Livestream am 6. April 2021 zugespielt.

Livestream zum Gedenken der Opfer der Bombennacht

Liturgischer Kreuzweg in der Pandemie virtuell im TMBZ Gera erlebbar
Um Gläubigen auch während der Pandemie die Möglichkeit zu geben, den Kreuzweg am Karfreitag zu beten, wurde er vorab von der Dorfkirche Seitenroda über die Weinberge der Burg bis zur Kapelle auf der Leuchtenburg begangen und medial aufbereitet. Gläubige, die sich einzeln auf den Weg machen, können an Stationen mittels QR-Code Gebete, Gedanken und Gesänge auf dem Smartphone erleben. Unter pädagogischer Anleitung zeichnete Meggy Jänckel im Rahmen ihres Bundesfreiwilligendienstes Worte und Musik auf. Der gesamte Kreuzweg ist auf der Sendeplattform labor14 über die Kar- und Osterwoche zu sehen.

Link zur Mediathek

Liturgischer Kreuzweg

Bundesweiter Rundfunk

Logo Die Medienanstalten

Die Medienanstalten

Barrierefreier Zugang zu privaten Medienangeboten – Entwicklung und Potenziale
Medienanstalten legen 8. Monitoringbericht zur Barrierefreiheit vor
Bereits zum achten Mal haben die Medienanstalten ihr Monitoring zur Barrierefreiheit im privaten Fernsehen durchgeführt und die Ergebnisse vorgelegt. Insgesamt setzte sich der positive Trend des vergangenen Jahres fort, aber bei der Geschwindigkeit der Entwicklung barrierefreier Angebote gibt es noch Potenziale. So wurde das barrierefreie Gesamtangebot von ProSiebenSat.1 Media SE weiter ausgebaut, während bei der Mediengruppe RTL dessen Anteil konstant geblieben ist. 

Pressemitteilung der Medienanstalten vom 11. März 2021 
8. Monitoring-Bericht als barrierefreies PDF sowie Zusammenfassung in leichter Sprache


Letzte Chance für einen modernen Kinder- und Jugendmedienschutz in Deutschland: Medienpolitisches Gespräch mit Staatsminister Oliver Schenk
Am 10. März tauschten sich die Medienanstalten mit Oliver Schenk, Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Chef der Sächsischen Staatskanzlei aus. Neben der Umsetzung des Medienstaatvertrags sowie den anstehenden Gesetzgebungsverfahren zur Modernisierung des Medienkonzentrationsrechts und dem Digital Services Act der EU lag der Fokus aus aktuellem Anlass auf dem im Bundesrat am 26. März zur Abstimmung kommenden novellierten Jugendschutzgesetz (JuSchG) des Bundes.

Pressemitteilung der Medienanstalten vom 10. März 2021


Always on – jung, digital und informiert? Neue Studie der Medienanstalten zum Informationsverhalten der Generation Z während der Corona-Pandemie
Informationen zur Corona-Pandemie, aber auch zu politischen und gesellschaftlichen Themen beziehen junge Zielgruppen fast nur noch online. Doch wo und wie informieren sich digitale Natives genau? Antworten gibt die Studie „Aktuelle Informationsportfolios“ der Medienanstalten, die am 4. März in der Veranstaltung „Always on – jung, digital und informiert?“ präsentiert wurde. 

Pressemitteilung der Medienanstalten vom 4. März 2021 


Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK)

Amazon Digital Germany GmbH erhält Rundfunkgenehmigung für bundesweite Live-Übertragung von Prime Video
Die Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) hat am 24. März 2021 Amazon Digital Germany die Rundfunkgenehmigung für die bundesweite Live-Übertragung von Prime Video nach § 53 Medienstaatsvertrag (MStV) erteilt. Der Antrag wurde bei der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) gestellt.

Pressemitteilung der ZAK vom 24. März 2021

Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK)

Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM)

Joachim Becker folgt auf Anja Zimmer als Koordinator des Fachausschusses Regulierung
Joachim Becker, der Direktor der Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen), wird in Nachfolge von Dr. Anja Zimmer, der Direktorin der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) die Funktion des Koordinators des Fachausschuss Regulierung bis Ende des Jahres übernehmen. Die Ernennung durch die DLM war nötig geworden, weil die Amtszeit von Dr. Anja Zimmer als Direktorin der mabb zum 14. März endete. Joachim Becker leitete den Fachausschuss bereits von 2017 bis 2019.

Pressemitteilung der DLM vom 10. März 2021

Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM)

Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK)

Ergebnisse der 257. Sitzung der KEK
Die KEK hat entschieden, dass den folgenden Beteiligungsveränderungen keine Gründe der Sicherung der Meinungsvielfalt entgegenstehen:

  • ViacomCBS, Inc.
  • DCTP Entwicklungsgesellschaft für TV-Programm mbH

Pressemitteilung der KEK vom 16. März 2021

Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK)

KEK veröffentlicht Gutachten zur Nutzungserfassung von Video-Streaming-Angeboten
Black Box Streaming – Wie kann man Video-Streaming im Kontext der TV-/Video-Gesamtnutzung erfassen?
Streaming-Anbieter verfügen grundsätzlich über Messdaten, die für eine medienkonzentrationsrechtliche Nutzungserfassung verwendet werden können. Für eine anbieterübergreifende Vergleichbarkeit der Daten bedarf es jedoch einheitlicher Standards bei der Datenerhebung. Zudem ist eine gesetzliche Regelung erforderlich, durch die der KEK ein Zugang zu diesen Daten eröffnet wird. Hierfür kann an die bestehende Regelung zur Ermittlung der Zuschaueranteile angeknüpft werden. Dies sind einige Erkenntnisse aus dem Gutachten „Ansätze für eine Nutzungserfassung von Video-Streaming-Angeboten“.

Pressemitteilung der KEK vom 3. März 2021

Jugendschutz/Medienkompetenz

klicksafe-Handbuch unterstützt Jugendliche in der politischen Meinungsbildung

Junge Wähler/innen in Zeiten von Fake News und Verschwörungserzählungen
klicksafe-Handbuch unterstützt Jugendliche in der politischen Meinungsbildung

Ein neues Handbuch von klicksafe unterstützt Jugendliche im kompetenten Umgang mit Fake News und Verschwörungserzählungen und hilft ihnen im Superwahljahr 2021, sich eine fundierte politische Meinung bilden zu können. Das neue klicksafe-Handbuch "Meinungsbildung in der digitalen Welt" stellt Meinungsbildungskompetenz in den Mittelpunkt, die von jungen Menschen benötigt wird, um auch auf dem Weg zu ihren ersten Wahlentscheidungen Informationen differenziert beurteilen zu können und eine eigene Haltung zu entwickeln.

Link zum Handbuch


Schick mir doch mal ein Foto – was tun bei Cybergrooming?
ZEBRA – Anlaufstelle für Fragen zum digitalen Alltag
Wer digital belästigt oder bedroht wird, kann anonym Hilfe bekommen: ZEBRA, eine Einrichtung der Landesanstalt für Medien NRW, gibt Tipps bei Anzeichen für Cybergrooming und berät darüber hinaus Betroffene. Klicksafe greift mit einem Warnsignal-Poster das Thema auf und hält Informationen bereit, um Heranwachsende auf den Umgang mit unangenehmen Chatsituationen vorzubereiten.

Weitere Informationen


Roblox: Was steckt hinter dem beliebten Online-Spiel?
Das populäre Online-Spiel „Roblox“ erreicht vor allem Kinder unter 13 Jahren. Seit 2019 ist das Game auch als deutsche Version verfügbar. Trotz eines umfassenden Schutzkonzepts des Betreibers birgt „Roblox“ einige Risiken – Stiftung Warentest bewertete es als „inakzeptabel“. SCHAU HIN! erklärt, was es mit dem Spiel auf sich hat und worauf Eltern achten können. Kritisiert werden u. a. In-App-Käufe, unzureichenden Datenschutz, Risiken von Cybermobbing und Cybergrooming sowie virtuelle Gewalt. Eine Altersfreigabe gibt es nicht.

Weitere Informationen 


Quelle Internet? Neue Studie zur digitalen Nachrichten- und Informationskompetenz der deutschen Bevölkerung weist auf Handlungsbedarf hin
Die von der Stiftung Neue Verantwortung (SNV) am 23. März veröffentlichte Studie „Quelle Internet: Digitale Nachrichten- und Informationskompetenzen der deutschen Bevölkerung im Test“ weist auf deutlichen Handlungsbedarf im Bereich Medienkompetenz hin. Die repräsentativ Befragten hätten in fast allen Kompetenz-Bereichen überwiegend mittelmäßig bis schlecht abgeschnitten. Bei der Nutzung des Internets und der Sozialen Medien fehle es an konkreten Kenntnissen und Fähigkeiten zur Identifikation von unabhängigen Informationen, Interessenkonflikten und Werbung oder zur Unterscheidung zwischen Nachrichten und Meinungsbeiträgen. 

Studie als PDF Dokument und Vorabbesprechung der Studie im Spiegel

Sonstiges

Neuer Podcast

Neuer Podcast stellt besondere Kindermedienangebote ins Rampenlicht
Mit "Wieso? Weshalb? Warum?" produziert das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum einen eigenen Podcast, in dem es ausschließlich um Kindermedien geht. In dem einstündigen Talk-Format berichten Menschen über ihre Arbeit, in der sie sich intensiv und professionell mit jeder Art von Kindermedien beschäftigen. Der Podcast erscheint zu Beginn jedes Monats und richtet sich an Eltern und Pädagogen/innen. Er ist überall kostenfrei zu hören, wo es Podcasts gibt.

Weitere Informationen zum Podcast


Rekordverdächtig: 1.113 junge Film- und Medienfans wollten in die Kinderjury des Festivals GOLDENER SPATZ 2021
33 Mädchen und Jungen sind ausgewählt worden und werden die Hauptpersonen des 29. Deutschen Kinder Medien Festivals GOLDENER SPATZ in Gera und Erfurt sein. Die Plätze in den Kinderjurys KINO/TV und DIGITAL sind stets heiß begehrt. Rekordverdächtige 1.113 Bewerbungen waren im Festivalbüro eingegangen. Allein 137 Kinder haben sich für die Jury DIGITAL beworben - das sind mehr als doppelt so viele wie im letzten Jahr. 976 Bewerbungen gingen um einen Platz für die Kinderjury KINO/TV ein.

Weitere Informationen

GOLDENER SPATZ 2021

Kongress Vision Kino 21
Der Kongress der VISION KINO am 9. Und 10. Juni In Erfurt und online zur Zukunft von Film, Bildung und Kino kooperiert erstmals mit dem zeitgleich stattfindenden Kinder Medien Festival GOLDENER SPATZ. Ausgewählte Veranstaltungen des Festivalprogramms werden mit dem Kongressprogramm verzahnt, um erweiterte Möglichkeiten zum Austausch zu schaffen.

Weitere Informationen


80 Jurykinder für den Kinderfilmpreis EFA YOUNG AUDIENCE AWARD ONLINE gesucht 
Am 25. April 2021 wird bereits zum zehnten Mal der Young Audience Award der Europäischen Filmakademie (EFA) verliehen. Über 50 europäische Städte nehmen an diesem außergewöhnlichen Film-Event teil, der in diesem Jahr wieder online stattfindet. Für den Award können sich in diesem Jahr Mädchen und Jungen zwischen 12 und 14 Jahren nicht nur aus Thüringen, sondern aus ganz Deutschland anmelden, die sich für Filme sowie die spannende und verantwortungsvolle Aufgabe der Jury interessieren. Anmeldeschluss ist der 2. April 2021.

Weitere Informationen


Medientage Mitteldeutschland-Podcast mit MDR-Intendantin Prof. Wille
MDR-Intendantin Prof. Dr. Karola Wille spricht im Audiopodcast der Medientage Mitteldeutschland über die Lage des MDR nach der ausgebliebenen Beitragsanpassung, Programmvorhaben und den neuen MDR-Staatsvertrag. Dieser wird kontrovers diskutiert. Thüringen fühlt sich in Bezug auf die Ressourcenverteilung benachteiligt. Was bedeutet die ausbleibende Erhöhung des Rundfunkbeitrages für das Programm, aber auch für strukturelle Bereiche des MDR?

Medientage Mitteldeutschland Podcast

Podcast mit MDR-Intendantin Prof. Wille

KAIROS 2021
Auch in diesem Jahr vergibt der Landesfrauenrat Thüringen wieder den KAIROS, den gestifteten Frauen-Kommunikationspreis. Dafür sucht der Landesfrauenrat einerseits eine Person, die jederzeit und nachhaltig Fraueninteressen öffentlichkeitswirksam vertritt und andererseits eine Künstlerin, die den Preis für eben diese/n Preisträger/in gestaltet.

Weitere Informationen


Aktionswoche „Journalismus macht Schule“ startet am 3. Mai
Am Internationalen Tag der Pressefreiheit am 3. Mai diskutieren Journalistinnen und Journalisten an Schulen in ganz Deutschland mit den Schülerinnen und Schülern ab der 9. Jahrgangstufe in allen Schulformen darüber, was freie und unzensierte Berichterstattung bedeutet, informieren über die Gefahren durch Fake-News und Hassbotschaften und beantworten Fragen zu ihrer Arbeit. Ab sofort können sich Lehrerinnen und Lehrer für diese Werkstattgespräche anmelden. Die Koordinierung übernehmen die Landesmedienanstalten, Medienunternehmen oder Institutionen und Organisationen der Medienkompetenzförderung.

Weitere Informationen

Termine

Kongress Vision Kino 21

15. April 2021
Online-Seminar „Die (des)informierte Gesellschaft“ im TMBZ Gera


29. April 2021
11. Jenaer Medienrechtliche Gespräche "Medienplattformen und Medienintermediäre"
Online


1. und 2. Juni 2021
Medientage Mitteldeutschland
Ort: Leipzig, Alte Baumwollspinnerei und online


6. bis 12. Juni 2021
Deutsches Kinder Medien Festival Goldener Spatz

Ort: Gera und Erfurt und online


9. und 10. Juni 2021
Kongress Vision Kino 21
Ort: Erfurt, Kaisersaal und online

Für den Newsletter anmelden