Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass bei der Nutzung der Social-Media-Funktionen Daten zu Facebook übertragen werden. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

Drucken Kontakt Downloads RSS

TLM Newsletter 09/2018

Hier finden Sie aktuelle Informationen aus der TLM und über den bundesweiten Rundfunk sowie anstehende Termine im Überblick.

Klicken Sie bitte hier, wenn Sie Anmerkungen, Anregungen etc. direkt mitteilen wollen.

Im Fokus

Programmanalyse 2018

Themen und Beschlüsse der Versammlung vom 11. September 2018

  • Radio LOTTE Weimar: TLM überprüft Programmstruktur und Berichterstattung beim Weimarer Bürgerradio
  • Ereignis- und Einrichtungsrundfunk: Rechtsgrundlagen für Zulassung und Zuweisung neu gefasst
  • Auswertung Media-Analyse ma 2018 Audio II
  • Aktuelle Funkanalyse Thüringen für Thüringer Lokal-TV und Bürgermedien vorgestellt

Weitere Informationen gibt es hier.


Ergebnisse der Analyse „Radio LOTTE Weimar – Programmstruktur und Berichterstattung – Entwicklung 2004 bis 2018“

  • Sendezeit mit der Neulizenzierung 2015 auf 124 Sendestunden pro Woche gestiegen
  • Anteil der (eigenen) Infobeiträge in originären Sendungen im Gesamtprogramm bei 12 Prozent
  • Anteil dieser Infobeiträge in der Kernzeit bei 25 Prozent
  • Über 70 Prozent der sendereigenen Berichterstattung mit lokalem Bezug zu Weimar

Weitere Informationen gibt es hier. Die Analyseergebnisse sind hier abrufbar.

Informationen aus der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM)

Thüringer Bürgerfunker erfolgreich beim Mitteldeutschen Bürgermedienpreis

Thüringer Bürgerfunker erfolgreich beim Mitteldeutschen Bürgermedienpreis
Acht Beiträge aus Thüringen wurden bei der Verleihung des mitteldeutschen Bürgermedienpreises der Landesmedienanstalten aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen am 7. September in Halle ausgezeichnet. Die Preise gingen nach Eisenach, Erfurt, Gera, Jena und Weimar. Die Jury wählte die Gewinner aus 142 eingereichten Beiträgen aus und vergab Preisgelder in Höhe von insgesamt 12.000 Euro.

Weitere Informationen gibt es hier.


Parlamentsdelegation aus Litauen zu Besuch in der TLM
Abgeordnete des Nationalparlaments der Republik Litauen, darunter auch die Vizepräsidentin des Seimas, Irena Šiaulienė, informierten sich am 25. September in der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) über die Themenfelder und aktuellen Herausforderungen der Arbeit der TLM. Im Austausch mit dem Direktor der TLM, Jochen Fasco, zum Thema „Medienumbruch, digitale Revolution und deren Auswirkungen“ ging es um die Veränderungen in der digitalen Medienwelt und die damit verbundenen aktuellen Herausforderungen.

Weitere Informationen gibt es hier.

Parlamentsdelegation aus Litauen zu Besuch in der TLM

Lokal-TV-Kongress „Smartes Lokal-TV – Neue Wege der Vermarktung“
Am 24. und 25. September 2018 veranstaltete die TLM gemeinsam mit den weiteren vier ostdeutschen Landesmedienanstalten in Potsdam den Lokal-TV-Kongress 2018. Der Kongress fand zum vierten Mal statt und hat sich als Forum für lokales und regionales Fernsehen etabliert. Unter dem Thema „Smartes Lokal-TV – Neue Wege der Vermarktung“ ging es um Potenziale von Smart TV und digitaler Werbung für Lokalfernsehen aber auch um „smarte“ Strategien der Programmentwicklung sowie zukunftsweisende Vermarktungsmodelle, Kooperationen und Formate.

Weitere Informationen gibt es hier.


20 Jahre PiXEL in Gera – medienpädagogische Arbeit mit vielen tausenden Kindern und Jugendlichen
Am 21. September 2018 feierte das PiXEL-Fernsehen in Gera sein 20. Sendejubiläum mit einer Medienrallye durch Gera. In Kleingruppen entdeckten Grundschulkinder mit der Kamera ihre Heimatstadt und hielten diese in Bild und Ton fest. Die entstandenen Aufnahmen werden seit dem 26. September im PiXEL-Fernsehen für eine Woche ausgestrahlt und sind in der Mediathek abrufbar.

Weitere Informationen gibt es hier.

20 Jahre PiXEL

Workshop Digitaler Rundfunk von Wissenschaft, öffentlich-rechtlichem Rundfunk und TLM
Zum 15. Workshop Digitaler Rundfunk (WSDB) haben sich Wissenschaftler und Ingenieure am 27. und 28. September 2018 im STUDIOPARK KinderMedienZentrum Erfurt getroffen. Ausgehend von 20 Vorträgen wurden aktuelle Entwicklungen und Herausforderungen zu den Themen Rundfunksysteme und Mobilfunknetze, Dienste und Mediennutzung, Medienproduktion sowie Content und Archive beraten. Seit 2014 findet der WSDB in Erfurt statt, getragen wird er von den Partnern Fraunhofer IDMT, MDR, TLM und TU Ilmenau. Die wissenschaftliche Leitung hat Prof. Dr.-Ing. Karlheinz Brandenburg.

Weitere Informationen gibt es hier.


PiXEL-Fernsehen: Kulturdetektive begeben sich auf Spurensuche
2018 ist ein Jahr, in dem die Europäische Kommission alle interessierten Bürger, egal ob jung oder alt, dazu aufruft, den Europäern ihr Europa wieder ein Stückchen näherzubringen. Mithilfe verschiedenster Projekte soll das kulturelle Erbe in unseren Städten, Dörfern und Kulturlandschaften entdeckt und das Gefühl der Zugehörigkeit zu einem gemeinsamen europäischen Raum vermittelt werden. Auch das PiXEL-Fernsehen folgt diesem Aufruf und geht gemeinsam mit vier Klassen aus vier verschiedenen Schulen im Ostthüringer Raum auf Spurensuche, um europäische Einflüsse und Wirkungen auf ihr heutiges Leben in ihrer Region zu finden.

Weitere Informationen gibt es hier.

Kulturdetektive begeben sich auf Spurensuche

Kurs „Formatentwicklung für lokale TV-Sender“
Die Weiterbildung für Thüringer Medienschaffende findet am 15. Oktober 2018 in der TLM statt. Dieses Seminar soll Anregungen geben, für eigene Formatentwicklungen, wie das Spektrum der Darstellungsformen voll ausgeschöpft oder altbekannten Sendungen eine neue schicke Dramaturgie verpasst werden kann. Der Referent Tristen Ferland Milewski ist Regisseur, Autor und erfolgreicher Produzent beim öffentlich-rechtlichen Fernsehen.

Weitere Informationen gibt und die Möglichkeit zur Anmeldung es hier.


Noch anmelden: Aktuelle Seminare im Thüringer Medienbildungszentrum der TLM in Gera

  • Besonderes Angebot für Seniorinnen und Senioren: „Das World Wide Web – Austauschplattform, Zeitungskiosk und Warenhaus“
    Fahrkarten buchen, Fakten prüfen, Gleichgesinnte aufspüren, Informationen finden – das Internet ist Austauschplattform, Zeitungskiosk und Warenhaus zugleich. Älteren, die es gern selbst probieren würden, begleiten die Experten vom Thüringer Medienbildungszentrum der TLM in Gera am 10. Oktober 2018 bei ihren ersten Schritten ins World Wide Web und stellen die vielen Vorteile des Internets an vielen praktischen Beispielen vor. Anmeldeschluss ist am 8. Oktober 2018.

    Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es hier.
  • Für neue Fernsehmacher: „Die Fernsehregie – Schaltzentrale im Thüringer Lernsender labor 14“
    Was muss man wissen und können, um die Schaltzentrale einer Fernsehsendung zu leiten? Das Besondere am „Thüringer Lernsender labor 14 ist“, hier kann jedermann am Regiepult sitzen. Gezeigt wird, z. B. welcher der vielen Regler in Position zu bringen ist, damit der Ton perfekt klingt. Wie das alles geht, erfahren Interessierte am 11. Oktober 2018, wenn Martin Groß die Arbeitsweise der Studioregie erläutert. Anmeldeschluss ist am 5. Oktober 2018.

    Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es hier.

Bundesweiter Rundfunk

die medienanstalten

die medienanstalten

Digitalisierungsbericht Video: „Fernsehen muss stärker online stattfinden!“
Die Deutschen widmen gut zwei Drittel ihrer „Videozeit“ dem „klassischen“ Fernsehen. Zugleich werden Video-on-Demand-Angebote immer beliebter. Online haben die Fernsehsender aber zunehmend das Nachsehen gegenüber großen Streaming-Anbietern. Bereits heute nutzen mehr Menschen Angebote von Netflix, YouTube und Co. als Mediatheken von privaten Fernsehsendern. Das zeigen die aktuellen Zahlen des Digitalisierungsberichts Video der Landesmedienanstalten.

Die vollständige Pressemitteilung der Medienanstalten vom 4. September 2018 finden Sie hier. Den Digitalisierungsbericht Video finden Sie hier.


Digitalradiotag 2018: Digitaler Radioempfang auf stabilem Wachstumskurs
Podcasts, Streaminganbieter, Webradio, DAB+ und UKW: Der Audio-Markt ist vielfältiger geworden. Wie sieht die Zukunft von Audio aus? Wie entwickeln sich vor allem die digitalen Angebote? Beim Digitalradiotag 2018 auf der IFA in Berlin haben die Medienanstalten am 3. September 2018 die aktuellen Zahlen und Trends des digitalen Hörfunks in Deutschland diskutiert.

Die vollständige Pressemitteilung der Medienanstalten vom 3. September 2018 finden Sie hier. Den Digitalisierungsbericht Audio finden Sie hier.


Public Value – Was leistet das private Fernsehen?
Panel der Gremienvorsitzendenkonferenz der Medienanstalten (GVK) am 25. Oktober im Rahmen der Medientage München 2018
Bei Fernsehwettbewerben räumen die öffentlich-rechtlichen Sender regelmäßig die meisten Preise ab. Bringen die Privaten zu wenig Qualität hervor, haben ihre Programme nicht genügend Relevanz? Sie müssen ihr Programm über Werbeerlöse refinanzieren und sollen kreatives Programm machen, das die gesellschaftliche Wirklichkeit reflektiert. Das Panel leuchtet aus, wie sie den Anforderungen an Public Value gerecht werden, was sich qualitativ verändert hat und warum die Kritik am privaten Fernsehen nicht verstummt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es hier.


Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK)

Illegales Glücksspiel: Erste Gerichte stützen Beanstandung und Untersagung der TV-Werbung für Lottoland.gratis 
Die Medienanstalten begrüßen, dass neben dem Verwaltungsgericht München (Beschluss vom 09.08.2018, Az. M 17 S 18.3799, bestätigt durch den Bayerischen Verwaltungsgerichtshof, Beschluss vom 21.09.2018, Az. 7 CE 18.1722, und Beschluss vom 05.09.2018, Az. M 17 S 18.3843) auch das Verwaltungsgericht Berlin (Beschluss vom 24.08.2018, Az. 27 L 350.180) im Eilverfahren die Beschwerden der Sender Sport 1, kabel eins und ProSieben gegen Untersagungsverfügungen der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) und der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) im Aufsichtsfall „Lottoland.gratis“ zurückgewiesen hat.

Die vollständige Pressemitteilung der ZAK vom 26. September 2018 finden Sie hier.


RTL verstößt gegen journalistische Grundsätze: Unzureichende Verpixelung in Bericht über vermeintlich Pädophilen
Die ZAK hat beanstandet, dass RTL mit der Ausstrahlung eines Beitrages über eine „neue Masche von Kinderschändern“ am 12. Juni 2018 in der Sendung RTL „Punkt 12“ gegen § 10 Abs. 1 Satz 1 RStV in Verbindung mit Ziffer 8 des Pressekodex des Deutschen Presserats verstoßen hat. In der Sendung wurde ein vermeintlich pädophiler Mann aus der Ferne verdeckt gefilmt, wobei ausschließlich seine obere Körperhälfte verpixelt war, seine kurze blaue Hose mit einem weißen Aufdruck auf dem linken Bein, die Schuhe und seine Statur waren jedoch nicht unkenntlich gemacht worden.

Die vollständige Pressemitteilung der ZAK vom 18. September 2018 finden Sie hier


Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM)

Vom Suchen und Finden auf YouTube: DLM-Austausch mit Google LLC
YouTube gilt als die zweitgrößte Suchmaschine der Welt und ist die reichweitenstärkste Video-Sharing-Plattform in Deutschland. Angesichts dieser großen Nutzerschaft – jedenfalls in der jungen Zielgruppe – stellt sich die Frage, welche Auswirkungen die verschiedenen algorithmisch gesteuerten Such- und Empfehlungsfunktionen auf die Wahrnehmung von Themen und Inhalten im Netz haben. Um darüber transparent zu diskutieren, haben sich Vertreter von Google aus Kalifornien und der Landesmedienanstalten in Berlin getroffen.

Die vollständige Pressemitteilung der DLM vom 13. September 2018 finden Sie hier.


Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK)

Ergebnisse der 239. Sitzung der KEK
Die KEK hat entschieden, dass den folgenden Zulassungen und Beteiligungsveränderungen keine Gründe der Sicherung der Meinungsvielfalt entgegenstehen:

  • Zulassung Fohlen.TV / Borussia VfL 1900 Mönchengladbach GmbH
  • Zulassung wetter.com TV / wetter.com GmbH
  • Zulassung Spartenprogramm / ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH
  • Zulassung Rewinside / Sebastian Meyer
  • Zulassung DrachenLord / Rainer Winkler
  • Beteiligungsveränderung / Sport1 GmbH

Die vollständige Pressemitteilung der KEK vom 11. September 2018 finden Sie hier.

KEK

Jugendschutz/Medienkompetenz

Logo KJM

Unboxing the Loot: Wie neue Trends Online-Gaming verändern - Panel der KJM am 25. Oktober im Rahmen der Medientage München 2018
Online-Games sind unter Kindern und Jugendlichen populär wie eh und je. Mit ihrer Verbreitung steigt auch ihre gesellschaftliche Relevanz – was wiederum Fragen und Herausforderungen aufwirft. Ein bedeutender Aspekt sind dabei die Geschäftsmodelle von Online-Games wie pay-to-win oder Lootboxen. Die KJM bringt die wichtigen Player zusammen und betrachtet Online-Spiele sowie deren Risikodimensionen aus verschiedenen Blickwinkeln.

Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es hier.


Jahresbericht 2017 von jugendschutz.net vorgestellt - Kindern und Jugendlichen gutes Aufwachsen mit Medien ermöglichen
Kinder und Jugendliche werden in Social Media Tag für Tag mit Beleidigungen und Belästigungen konfrontiert – und benötigen besseren Schutz. Das macht der am 13. September 2018 vorgestellte Jahresbericht von jugendschutz.net deutlich. Über 100.000 Angebote überprüfte jugendschutz.net 2017 auf Verstöße gegen den Jugendmedienschutz und stellte 7.513 Verstöße fest. Zwar konnte in 80 % aller Verstoßfälle eine schnelle Löschung erreicht werden, gleichzeitig geht aus dem Bericht hervor, dass die Plattformen bislang zu wenig Vorsorge ergreifen.

Die vollständige Pressemitteilung der KJM vom 13. September 2018 finden Sie hier und der Bericht kann hier heruntergeladen werden.


Regeln statt Verbote – Mit der Handysektor Smartphone-Vereinbarung ins neue Schuljahr
Sollen Smartphones an Schulen verboten werden? Über diese Frage diskutieren in den letzten Wochen Medien und Politik in ganz Deutschland. Meist außen vor in der Diskussion: die betroffenen Jugendlichen selbst. Zu Beginn des neuen Schuljahres lässt Handysektor daher Schülerinnen und Schüler zu Wort kommen und gibt zudem Empfehlungen, wie die Geräte im Schulalltag sinnvoll integriert werden können.

Weitere Informationen gibt es hier

Handysektor

Bundesweite Fotoaktion läuft noch bis 31. Oktober 2018.
Wie fühlen sich Jugendliche in Deutschland nach ihrer Flucht aus Krisengebieten? In der bundesweiten Aktion „eye_land – heimat, flucht, fotografie“ können sie ihre Situation zum Ausdruck bringen. Ein Beirat mit renommierten Persönlichkeiten steht dem Projekt zur Seite. Der Veranstalter, das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF), konnte engagierte Fachleute zur Mitarbeit gewinnen.

Weitere Informationen gibt es hier.


Wer ist denn schon perfekt? Ausschreibung des Deutschen Jugendfilmpreises 2019 hat begonnen
Ab sofort können sich Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene wieder am Deutschen Jugendfilmpreis beteiligen. Der Wettbewerb ist offen für alle Themen und Umsetzungsformen. Mit dem Jahresthema „No body is perfect“ setzt er aber auch inhaltlich Akzente. Mitmachen können alle Filmbegeisterten bis einschließlich 25 Jahre. 

Weitere Informationen gibt es hier.

Ausschreibung des Deutschen Jugendfilmpreises 2019

Sonstiges

MachDeineZukunft – Challenge 2018

MachDeineZukunft – Challenge 2018
Der Thüringer Nachhaltigkeitsbeirat lädt zum Thüringer Jugendpreis Nachhaltigkeit 2018 ein. Mit Fotos oder kurzen Videos zum Thema „Aus Alt mach Neu“ können sich Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 13 bis 25 Jahren bis zum 15. Oktober bewerben. Es locken Geldpreise und die Teilnahme an einer coolen Show am 30. November 2018 in Erfurt.

Weitere Informationen gibt es hier.


Mit Mut für mehr Aufmerksamkeit, Sichtbarkeit und Vielfalt von Kinderfilmen – Erste Konferenz ZUKUNFT KINDERFILM 
Auf Initiative des Kuratoriums junger deutscher Film haben sich am 6. und 7. September 2018 in Weimar über 200 Vertreter der Kinderfilmbranche eingefunden, um in interaktiven Workshops neue Strategien für mehr Vielfalt, Wertschätzung und Sichtbarkeit für den deutschen Kinderfilm zu erarbeiten und dessen Erfolgschancen zu verbessern. Mit jährlich mehr als 20 Kinostarts hat sich der deutsche Kinderfilm mittlerweile zu einer starken Wirtschaftskraft entwickelt, der nicht mehr nur als Randphänomen zu betrachten ist, sondern den es als eigenständiges Genre und Kulturgut ernst zu nehmen und wertzuschätzen gilt.

Weitere Informationen gibt es hier.


Zukunftsmusik beim Deutschen Multimediapreis mb21
21 Beiträge wurden von der Fachjury für die Endrunde des Wettbewerbs nominiert. Die Einreichungen umfassen unter anderem Websites, Installationen, Robotik-Anwendungen, YouTube-Kanäle, Blogs, Apps und Games. Bis zur Preisverleihung müssen sich die Nominierten allerdings noch gedulden. Denn erst während des Medienfestivals am 10. und 11. November 2018 in Dresden erfahren sie, welche Auszeichnungen sie für ihre Beiträge erhalten. Vergeben werden Sach- und Geldpreise im Gesamtwert von 10.000 Euro.

Weitere Informationen gibt es hier.


MDR SPUTNIK dreht neue Web-Serie „FINDHER“
Gemeinsam mit der Produktionsinitiative "Formate aus Thüringen" dreht MDR SPUTNIK seit dem 19. September 2018 in Halle die Web-Serie "FINDHER" für junge Erwachsene. Thema ist die schwierige Partnersuche via Dating-App. Die Web-Serie wird ab 4. Dezember 2018 in einem SPUTNIK-YouTube-Channel veröffentlicht. „FINDHER“ wurde 2017 durch die Initiative „Formate aus Thüringen“ gefördert.

Weitere Informationen gibt es hier.


Google Zukunftswerkstatt vom 15. bis 19. Oktober 2018 in Erfurt

Jeder Schritt ist Fortschritt. Unter diesem Motto hat die „Google Zukunftswerkstatt" im letzten Jahr ihre Arbeit aufgenommen ‒ eine breit angelegte Bildungsinitiative für ganz Deutschland. Das kostenfreie Lehrangebot reicht von digitalem Marketing für den Mittelstand, Hochschulen und Schulen in der beruflichen Bildung, über Online-Fundraising für gemeinnützige Organisationen bis hin zu Programmierkursen für Schülerinnen und Schüler. Vom 15. bis 19. Oktober schlägt die Google Zukunftswerkstatt ihre Zelte im Erfurter Dompalais auf.

Programm und Anmeldung finden Sie hier.

Google Zukunftswerkstatt

Termine


Save the dates

15. November 2018
8. Jenaer Medienrechtliche Gespräche „NetzDG – Erfolgsmodell oder Symbolpolitik?“ 
Ort: Jena, Rosensäle der Friedrich-Schiller-Universität Jena


16. November 2018
Verleihung des Rundfunkpreises Mitteldeutschland 2018 – Fernsehen
Ort: Leipzig, Westbad


21. bis 23. November 2018
Kongress „Vision Kino 18“
Erfurt, Kaisersaal


22. November 2018
#watchdog 18
Recht(s)-sicher durch die Welt des Influencer-Marketings 

Köln, Stadtgarten


Die Veranstaltungen der TLM sind öffentlich und in der Regel kostenfrei – eine Anmeldung wird erwünscht. Teilweise werden Veranstaltungen der TLM und Sendungen des Thüringer Medienbildungszentrums der TLM (TMBZ) auch live gestreamt. Diese können auf dem YouTube-Channel „tmbz.tlm“ verfolgt und der Channel kann abonniert werden.

Für Pressevertreter/innen können gern zusätzliche Informationen bereitgestellt werden.

Für den Newsletter anmelden