Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass bei der Nutzung der Social-Media-Funktionen Daten zu Facebook übertragen werden. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

Drucken Kontakt Downloads RSS

TLM Newsletter 09/2019

Hier finden Sie aktuelle Informationen aus der TLM und über den bundesweiten Rundfunk sowie anstehende Termine im Überblick.

Klicken Sie bitte hier, wenn Sie Anmerkungen, Anregungen etc. direkt mitteilen wollen.

Im Fokus

Im Auge des Shitstorms

Im Auge des Shitstorms - Forum-Talk und Live-TV-Event

Hass und Hetze als Instrument der politischen Auseinandersetzung
Hass im Netz, Mobbing und Extremismus stellen die Gesellschaft vor Herausforderungen, denen gemeinsam begegnet werden muss. Es gibt kaum ein Thema, das die Medienanstalten zuletzt so sehr beschäftigt hat. Sie haben deshalb den Fokus im aktuellen Jugendschutz- und Medienkompetenzbericht auf dieses Thema gerichtet und greifen es in einem Forum-Talk erneut auf. Experten aus Praxis, Forschung, Politik und Aufsicht berichten und diskutieren über ihre Erkenntnisse, Erfahrungen mit dem Hass im Netz.

Weitere Informationen gibt es hier.


Themen und Beschlüsse der Versammlung vom 10. September 2019

  • Neueröffnung Thüringer Medienbildungszentrum der TLM in Gera: Neue Strukturen, neue Schwerpunkte, neue Räume
  • Bürgersender unter der Lupe: TLM prüft Programme von RADIO OKJ (Jena) und Wartburg-Radio 96,5 (Eisenach)
  • Games, Online-Spiele und E-Sport: Informations-Austausch mit ad hoc gaming GmbH
  • Aktuelle Entwicklung und Perspektive von VOGTLAND RADIO
  • TLM-Initiative "Verfolgen statt nur Löschen - Rechtsdurchsetzung im Internet"

Weitere Informationen gibt es hier.

Versammlung vom 10. September 2019

Ergebnisse der Programmanalyse „RADIO OKJ (Jena) und Wartburg-Radio 96,5 (Eisenach) – Programmstruktur und Berichterstattung“
RADIO OKJ und Wartburg-Radio 96,5 senden in der Regel 18 Stunden Programm pro Tag. Die Redaktionszeit (Kernzeit) umfasst bei beiden Sendern die vorgeschriebenen sieben Stunden pro Tag. Der Umfang des sendereigenen originären Programms summiert sich bei beiden Sendern auf durchschnittlich fünf Stunden pro Tag. Bei OKJ entfallen davon rund 65 Minuten täglich auf Infobeiträge, bei Wartburg-Radio sind es gut 72 Minuten.

Weitere Informationen gibt es hier. Die Analyseergebnisse sind hier abrufbar.

Informationen aus der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM)

Werden Wahlen im Netz gewonnen?

"Raus aus der Filterblase und dem Funkloch!"

Thüringer Mediengespräch zum Thema "Werden Wahlen im Netz gewonnen?"
Die Bedeutung von Internet und Social Media für die politische Kommunikation war Gegenstand beim Thüringer Mediengespräch der TLM am 24. September in Erfurt. "Politische Kommunikation im Wahlkampf hat sich stark verändert. Für eine funktionierende Demokratie braucht es Regeln, aber vor allem kompetente Nutzerinnen und Nutzer und wache Journalistinnen und Journalisten", verdeutlichte Jochen Fasco, Direktor der TLM.

Weitere Informationen gibt es hier.


"Neue Medien - Neue Konzepte - Neuer Ort"
Neueröffnung Thüringer Medienbildungszentrum der TLM in Gera

Ca. 150 Gäste aus Politik und Medien sowie Interessenten aus Gera und Ostthüringen folgten am 10. September der Einladung zur feierlichen Eröffnung der neuen Räume des Thüringer Medienbildungszentrums der TLM in Gera in der "Häselburg", einem neuen Kultur- und Kreativzentrum in der Geraer Florian-Geyer-Straße. Die TLM modernisiert am neuen Ort ihr medienpädagogisches Angebot für alle Altersstufen.

Weitere Informationen gibt es hier.

Neueröffnung Thüringer Medienbildungszentrum der TLM in Gera

"post-an-alex.de": Moderne Medienbildung zum 250. Geburtstag Alexander von Humboldt
TLM, Universität Erfurt und Kinder-Uni Erfurt würdigen breites Engagement

72 Audio- und Videobeiträge wurden von Schulklassen und AGs aus ganz Thüringen im letzten Jahr zum Themenprojekt des TMBZ anlässlich des 250. Geburtstags Alexander von Humboldts erstellt. Hierbei war es wichtig, sich auf Humboldts Spuren zu begeben und mit den Themen Natur, Umwelt, Erfindungen, Entdeckungen und Kulturen auseinanderzusetzen. Als Dankeschön waren sie am 19. September zu einem Tag mit Workshops und Aktionen eingeladen. Höhepunkt war das Erscheinen von KiKA-Moderator Tobias Krell alias "Checker Tobi", der einen Einblick hinter die Kulissen seines Kinofilms "Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten" gab.

Weitere Informationen gibt es hier.

post-an-alex.de

Thüringer Bürgerfunker erfolgreich beim Rundfunkpreis Mitteldeutschland Bürgermedien
Vier Beiträge aus Thüringen wurden bei der Verleihung des mitteldeutschen Bürgermedienpreises der Landesmedienanstalten aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen am 6. September in Halle ausgezeichnet. Die Preise gingen nach Eisenach, Erfurt, Gera und Nordhausen. Die Jury wählte die Gewinner aus 146 eingereichten Beiträgen aus und vergab Preisgelder in Höhe von insgesamt 12.000 Euro.

Weitere Informationen gibt es hier. Die Beiträge der Preisträger zum Nachhören gibt es hier.


Materialsammlung: "Kompetenz für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit"
Die TLM und die Landesregierung präsentierten bei der Fachtagung "Alles außer Kontrolle. Politischer Meinungskampf im Social Web. Was kann Medienbildung leisten?" am 2. September die medienpädagogische Materialsammlung "Kompetenz für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit". Die Materialien sollen in Thüringer Schulen und Jugendeinrichtungen Verwendung finden. Phänomene der Demokratie im digitalen Zeitalter unter Berücksichtigung politisch extremer Einstellungen werden darin aufgegriffen und Handlungsempfehlungen für die medienpädagogische Arbeit angeboten.

Weitere Informationen gibt es hier.

Materialsammlung

Lokal-TV-Veranstalter und Medienanstalten fordern Erweiterung der Fördermöglichkeiten und finanzielle Unterstützung zur Sicherung lokaler Medienvielfalt
Vernetzung und Kooperation sichern die Zukunft lokaler Medien in der digitalen Gesellschaft. Das ist ein zentrales Ergebnis des Lokal-TV-Kongresses 2019 der fünf ostdeutschen Landesmedienanstalten am 3. und 4. September. Gleichzeitig braucht es eine ausreichende finanzielle Ausstattung der Veranstalter, um aktuelle, professionelle und facettenreiche Berichterstattung über lokale Themen zu gewährleisten. In Zeiten politischer und gesellschaftlicher Veränderungen muss journalistische Unabhängigkeit gewahrt werden.

Weitere Informationen gibt es hier.


Fortbildungsseminare für Thüringer Erzieherinnen und Erzieher
Wie wachsen Kinder heute mit Medien auf? Welche Medien nutzen sie und warum? Welche Möglichkeiten gibt es, Medien sinnvoll in den Kindergartenalltag zu integrieren? Diesen und anderen Fragen stellen sich seit dem 2. September über 20 Thüringer Erzieherinnen und Erzieher. Innerhalb der Medienpädagogischen Qualifizierungsseminare der TLM bilden sie sich zu theoretischen Grundlagen, Elternarbeit und medienpraktischer Arbeit mit Kindern fort, um letztendlich in ihren eigenen Einrichtungen Medienbildungsprojekte zu initiieren, umzusetzen und nachhaltig zu integrieren.

Weitere Informationen gibt es hier.

Fortbildungsseminare für Thüringer Erzieherinnen und Erzieher

Ergebnisse der Fachtagung „Leben digital. Eine Frage der Ethik“
„Wir müssen eine eigene Digitalkultur entwickeln!“
Dieser Forderung der hessischen Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus konnten sich die Teilnehmenden der interaktiven Fachtagung „Leben digital. Eine Frage der Ethik“ am 29. August nur anschließen. Über 180 Experten aus Medien, Bildung, Politik, Kultur und Regulierung trafen sich anlässlich des achten Hessisch-Thüringischen Mediengesprächs, um ethische Herausforderungen der Digitalisierung miteinander zu diskutieren. Eingeladen hatten die Medienanstalt Hessen (LPR Hessen) und die TLM in Kooperation mit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), dem Erfurter Netcode und der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM).

Weitere Informationen und einen bebilderten Tagungsbericht gibt es hier.

Bundesweiter Rundfunk

Die Medienanstalten

die medienanstalten

Digitalisierungsbericht Audio: Die Radiozukunft ist digital
Zweiter Digitalisierungsbericht Audio der Medienanstalten mit aktuellen Zahlen und Trends des digitalen Hörfunks auf der IFA vorgestellt

Radio goes digital: In Deutschland wird Radio immer mehr digital gehört. Wie der am 9. September präsentierte Digitalisierungsbericht Audio der Medienanstalten zeigt, steigt die Netto-Digitalisierungsquote im Hörfunk weit über die 50 %-Marke. Vor allem DAB+ gewinnt: Fast ein Viertel der Haushalte in Deutschland (23 %) ist mit DAB+-Empfangsgeräten ausgestattet. Das sind sechs Prozent mehr als im Vorjahr und entspricht mehr als neun Millionen Haushalte. Auch die Ausstattung mit internetfähigen IP-Radiogeräten konnte leicht zulegen und liegt nunmehr bei 12 % der Haushalte.

Die vollständige Pressemitteilung der Medienanstalten vom 9. September 2019 finden Sie hier und den Digitalisierungsbericht Audio 2019 zum Download hier.


Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK)

Streaming-Dienste Joyn und Prime Video als rundfunkrechtliche Plattformen klassifiziert
Die ZAK hat die Streaming-Angebote Joyn und Prime Video als Plattformen nach dem Rundfunkstaatsvertrag eingeordnet. Die Joyn GmbH mit Sitz in München ist ein Joint Venture der ProSiebenSat.1 Digital GmbH (50 %) und der Discovery Communications Europe Ltd. (50 %). Ebenfalls seinen Sitz in München hat die Amazon Instant Video Germany GmbH. Beide Unternehmen haben ihre Angebote bei der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) angezeigt.

Die vollständige Pressemitteilung der ZAK vom 17. September 2019 finden Sie hier.

Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK)

Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK)

Ergebnisse der 247. Sitzung der KEK
Die KEK hat entschieden, dass den folgenden Zulassungen und Beteiligungsveränderungen keine Gründe der Sicherung der Meinungsvielfalt entgegenstehen:

  • Beteiligungsveränderung/ Welt N24 GmbH
  • Beteiligungsveränderung/ Motor Presse TV GmbH
  • Beteiligungsveränderung bei Drittsendezeitveranstalter/ Benehmensherstellung/ Good Times Fernsehproduktions-GmbH

Die vollständige Pressemitteilung der KEK vom 10. September 2019 finden Sie hier.


KEK bestätigt Prof. Dr. Georgios Gounalakis als Vorsitzenden
Reform des Konzentrationsrechts anpacken – Vielfalt medien- und plattformübergreifend sichern

Die KEK hat am 10. September Prof. Dr. Georgios Gounalakis für weitere zweieinhalb Jahre zu ihrem Vorsitzenden gewählt. Stellvertretende Vorsitzende ist weiterhin Prof. Dr. Insa Sjurts. Turnusgemäß beginnt die neue Amtszeit am 1. Oktober. Gounalakis dankte den Mitgliedern für das Vertrauen: „Ich freue mich darauf, in meiner Funktion als KEK-Vorsitzender weiterhin für die Sicherung der Meinungsvielfalt zu streiten und das große Thema der Reform des Medienkonzentrationsrechts voranzutreiben.“

Die vollständige Pressemitteilung der KEK vom 10. September 2019 finden Sie hier.

Logo KEK

Jugendschutz/Medienkompetenz

Kommission für Jugendmedienschutz (KJM)

Kommission für Jugendmedienschutz (KJM)

Mit moderner Technik Kinder in Social Media absichern
Künstliche Intelligenz nutzbar machen | Wirksamer Schutz auf Smartphones nötig | Anbieter müssen Verantwortung übernehmen | Lagebericht „Technischer Jugendmedienschutz“ von jugendschutz.net veröffentlicht
Kinder nutzen immer früher Social-Media-Dienste wie YouTube, Instagram oder Snapchat und sind dabei Risiken wie Mobbing, Hass, Belästigungen oder Gewalt ausgesetzt. Aktuelle Jugendschutzlösungen sind dort aber nahezu wirkungslos, da sie Inhalte nicht differenziert filtern können. Deshalb müssen auch moderne Technologien wie maschinelles Lernen zum Schutz der Jüngsten eingesetzt und fortentwickelt werden. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Lagebericht „Technischer Jugendmedienschutz" von jugendschutz.net.

Die vollständige Pressemitteilung der KJM vom 5. September 2019 finden Sie hier.


KJM bewertet weiteres technisches Mittel positiv
„MagentaTV“ der Telekom geeignet für den Jugendmedienschutz
Die KJM hat das Jugendschutzkonzept für „MagentaTV“ der Deutschen Telekom als ein technisches Mittel im Sinne des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags (JMStV) positiv bewertet. „MagentaTV“ ist eine Plattform der Telekom, mit der die Nutzer konvergente Rundfunk- und Telemedien- Angebote abrufen können. Das Jugendschutzkonzept für die Plattform basiert auf zwei verschiedenen Systemen, bei denen PIN-Codes für die Freischaltung von jugendschutzrelevanten Inhalten genutzt werden.

Die vollständige Pressemitteilung der KJM vom 4. September 2019 finden Sie hier.


Kinder und Jugendliche in Apps erheblichen Risiken ausgesetztMobbing, Hass und Belästigung an der Tagesordnung | Betreiber müssen Schutzkonzepte verbessern | Jahresbericht von jugendschutz.net vorgestellt
Bedrohungen, sexuelle Belästigung, drastische Gewalt: Die Kommunikation in Apps birgt für Kinder und Jugendliche auch Gefahren. Die wenigsten Anbieter sorgen dafür, dass ihre jüngsten Userinnen und User ihre Dienste unbeschwert nutzen können. Dies zeigt der Jahresbericht 2018 von jugendschutz.net, dem gemeinsamen Kompetenzzentrum von Bund und Ländern für den Schutz von Kindern und Jugendlichen im Internet.

Die vollständige Pressemitteilung der KJM vom 30. August 2019 finden Sie hier.


KJM bedauert Entscheidung des VG Berlin im Eilverfahren zu „JusProg“
Bedeutung des Jugendschutzes nicht ausreichend gewürdigt

Die KJM bedauert die Entscheidung des Verwaltungsgerichts Berlin im Eilverfahren zum Jugendschutzprogramm „JusProg“. Das Gericht hat die sofortige Vollziehbarkeit der Entscheidung der KJM gegen die Anerkennung von "JusProg" aufgehoben.

Die vollständige Pressemitteilung der KJM vom 28. August 2019 finden Sie hier.


Bundesweite Wettbewerbe des KJF: Deutscher Jugendfotopreis, Deutscher Jugendfilmpreis, Deutscher Generationenfilmpreis oder Deutscher Multimediapreis
Die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen zu fördern, gehört zu den zentralen Aufgaben des Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrums (KJF). Die regelmäßigen Wettbewerbe in den Bereichen Film, Fotografie und Multimedia bieten das optimale Umfeld, den Umgang mit Medien aktiv und kreativ zu gestalten und eigene künstlerische Ausdrucksformen zu erproben.

Weitere Informationen zu den Wettbewerben: Deutscher Jugendfotopreis „Junge Motive im Sucher“ , Deutscher Jugendfilmpreis „Film ab für die junge Szene“ , Deutscher Generationenfilmpreis „My Generation“  und Deutscher Multimediapreis mb21 „Junge Kunst und digitale Kultur“

Sonstiges

FLIMMO

FLIMMO-Ausgabe 3/2019 jetzt kostenlos erhältlich

Titelthema: Schreckmomente auf dem Bildschirm
Ein unheimlicher Schatten, der Bösewicht aus Harry Potter oder die gruselige Momo-Figur: Was Kinder auf dem Bildschirm erschreckt, ist ganz unterschiedlich und für Eltern nicht immer vorhersehbar. Wann aus Spaß am Nervenkitzel Angst wird und wie Eltern damit umgehen können, erklärt FLIMMO in der aktuellen Ausgabe. Eine Auswahl weiterer Texte in FLIMMO 3/2019:

  • FLIMMO erklärt: Kinder & Kino
  • Fernsehen im Netz: YouTube - Sicher für Kinder?
  • Sendungen im Fokus: Die Pfefferkörner - X-Factor: Das Unfassbare

Weitere Informationen und den FLIIMMO zum Download gibt es hier.


Netzpolitischer Fachtag „Krypto… was? Verschlüsselung im digitalen Zeitalter“ am 15. Oktober 2019
Habe ich mein Passwort gut genug gesichert? Kann ich eigentlich dieser Website trauen? Was ist denn bitte ein „Darknet“? Und wohin verschwinden die Daten, die ich in dieses Formular eintrage? Fragen wie diese zu den Themen Sicherheit und Kontrolle über die eigenen Informationen scheinen in der heutigen Zeit, in der scheinbar jeder auf persönliche Daten zugreifen kann, so präsent wie nie. Jugendliche und Erwachsene sind zur Diskussion rund um das Thema Kryptotechnologie am 15. Oktober beim 4. Netzpolitischen Fachtag „Krypto… was?“ der Evangelischen Akademie Thüringen in der Jugendbildungsstätte Junker Jörg in Eisenach eingeladen.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es hier.

Termine

Seitenstark Medientag

1. Oktober 2019
Jugendmedienschutz-Fachtag - //aufgeklärt //gestärkt //befähigt
Ort: Weimar, Bauhaus-Universität Weimar


15. Oktober 2019
Netzpolitischer Fachtag "Krypto... was? Verschlüsselung im digitalen Zeitalter"
Ort: Eisenach, Jugendbildungsstätte Junker Jörg


21. Oktober 2019
Seitenstark Medientag: "Fesselnd, altersgerecht, lehrreich - Kinderwebsites für Unterricht & Hort"
Fortbildung für Thüringer Lehrinnen und Lehrer sowie Erzieherinnen und Erzieher

Ort: Erfurt, Moritzschule


24. Oktober 2019
Präsentation Digitalisierungsbericht Video 2019
Ort: München, ICM - Internationales Congress Center München


26./27. Oktober 2019
BarCamp Erfurt | KINDER JUGEND MEDIEN #bcEF19
Studiopark KinderMedienZentrum, Erfurt


Save the date | 13. November 2019
KJM im Dialog "Fortentwicklung eines zeitgemäßen Jugendmedienschutzes"
Ort: Berlin, Deutsche Kinemathek


15. bis 17. November 2019
"Viel zu lernen du noch hast..."
Star Wars als popkulturelles Phänomen und Bildungschance

Ort: Neudietendorf, Evangelische Akademie Thüringen


22. November 2019
#watchdog19: Influencer zwischen Meinungsfreiheit und (politischer) Werbung
Ort: Köln, Stadtgarten Köln


Die Veranstaltungen der TLM sind öffentlich und in der Regel kostenfrei - eine Anmeldung wird erwünscht. Eine Auswahl kann hier als Podcast nachgehört werden. Teilweise werden Veranstaltungen der TLM und Sendungen des Thüringer Medienbildungszentrums der TLM (TMBZ) auch live gestreamt. Diese können auf dem YouTube-Channel "tmbz.tlm" verfolgt und der Channel kann abonniert werden.
Für Pressevertreter/innen können gern zusätzliche Informationen bereitgestellt werden.

Für den Newsletter anmelden