Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass bei der Nutzung der Social-Media-Funktionen Daten zu Facebook übertragen werden. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

Drucken Kontakt Downloads RSS

TLM Newsletter 07/2021

Hier finden Sie aktuelle Informationen aus der TLM und über den bundesweiten Rundfunk sowie anstehende Termine im Überblick.

Klicken Sie bitte hier, wenn Sie Anmerkungen, Anregungen etc. direkt mitteilen wollen.

Im Fokus

30 Jahre TLM - Moderne Medienregulierung im 21. Jahrhundert

30 Jahre TLM - Moderne Medienregulierung im 21. Jahrhundert: Freiheit, Vielfalt und Schutz
Jubiläumsempfang mit Ministerpräsident Ramelow, VAUNET-Chefin Kümmel und ZAK/DLM-Vorsitzendem Kreißig

Jochen Fasco, Direktor der TLM, würdigte in seiner Begrüßungsrede am 13. Juli 2021 in Erfurt ausgehend von den Aufbauleistungen in den Anfangsjahren das am Medienstandort Thüringen Erreichte und machte daran anknüpfend für die Zukunft deutlich: "In Zeiten eines andauernden Medienwandels braucht es eine agile, moderne Aufsicht z. B. zur Überprüfung der von Algorithmen geprägten Welt der Medienplattformen."

Weitere Informationen


Aktuelle Beschlüsse der TLM-Versammlung vom 13. Juli 2021

  • 30 Jahre TLM – Medienlandschaft in Thüringen zukunftssicher entwickeln und gestalten
  • Verabschiedung Jahresabschluss 2020, Entlastung TLM-Direktor und Prüfung des Jahresabschlusses 2021
  • Public-Value-Satzung der Landesmedienanstalten
  • Nicole Siebert neues Mitglied in der TLM-Versammlung
  • Landesweiter Rundfunk
  • Lokaler und regionaler Rundfunk

Informationen aus der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM)

TLM-Geschäftsbericht 2020

TLM-Geschäftsbericht 2020 "Leben Digital - Die neue Normalität: Maßnahmen, Projekte und Herausforderungen"
Die TLM veröffentlicht jährlich ihren Geschäftsbericht und gibt darin Auskunft über die gesamte Bandbreite ihrer Tätigkeit in Thüringen und darüber hinaus. Anlass für das aktuelle Jahresthema "Leben Digital - Die neue Normalität: Maßnahmen, Projekte und Herausforderungen" war, wie soll es anders sein, die Corona-Pandemie, denn noch nie wurden unsere Pläne und Vorhaben so sehr durcheinandergewirbelt wie 2020 - einem ungewöhnlichen und herausfordernden Jahr.

Geschäftsbericht 2020 (PDF)

Geschäftsbericht 2020 (epaper)


Neue TLM Podcast-Reihe "Mediencouch" zur Medienbildung
Mit der "Mediencouch" hat die TLM nach "MEDIEN! VIELFALT! THÜRINGEN!" eine weitere Podcast-Reihe gestartet. Darin geht es ausschließlich um Themen der Medienbildung. Über Medienbildung und das Heranwachsen mit Medien in einer digitalen Gesellschaft mit den Akteuren und Akteurinnen in der Medienpädagogik zu sprechen, ihre Projekte und Institutionen vorzustellen, ihre Ansätze und Erfahrungen, ihre Perspektiven und Haltungen zu diskutieren, ist Ziel des neuen Angebots der TLM.

Weitere Informationen, TMBZ-Podcast

TMBZ-Podcast

"Wertbeitrag und Rolle des öffentlich-rechtlichen Rundfunks im dualen System"
TLM-Podcast mit MDR-Intendantin Prof. Dr. Karola Wille

In Folge 4 des Podcasts "MEDIEN! VIELFALT! THÜRINGEN! Der Podcast der Thüringer Landesmedienanstalt" ist seit 22. Juli 2021 die MDR-Intendantin Prof. Dr. Karola Wille zu hören. Sie spricht über den Wertbeitrag und die Rolle des öffentlich-rechtlichen Rundfunks im dualen System.

Weitere Informationen, TLM-Podcast MEDIEN! VIELFALT THÜRINGEN!

MDR-Intendantin Prof. Dr. Karola Wille_Copyright_MDR_Kirsten_Nijhof

MDR AKTUELL mit Informationen zur Bundestagswahl: Wie sich Mitteldeutschland gegen Desinformation rüstet
Vor Wahlen wie der Bundestagswahl kursieren besonders viele Falschmeldungen im Netz. Behörden und Medienanstalten sind sensibilisiert und steuern gegen. Kirsten Kramer, die stellvertretende Direktorin der TLM gibt im Interview u. a. Auskunft über die Arbeit der Landesmedienanstalten bei der Aufsicht über die Einhaltung der journalistisch-redaktionellen Sorgfaltspflichten durch Telemedienanbieter.

MDR-Beitrag zum Nachhören


Ferien mit Medien: Medienpädagogische Ferienangebote der TLM
Die TLM beteiligt sich mit Angeboten der Medienbildung an der thüringenweiten Initiative „Erste Reihe“ des Thüringer Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport (TMBJS). Die bildungsunterstützenden Ferienkurse in den Sommerferien zielen darauf, pandemiebedingte Lerndefizite in einem kreativen und erlebnisorientierten Rahmen auszugleichen. Ergänzt werden die Sommerkurse der TLM durch die TLM-Ferienangebote „sommergeschichten.de“ und das rollende Videocamp „KUHlisse“ in Gera.

Weitere Informationen

Ferienangebote der TLM

Gemeinsam stark gegen Hass und Hetze
Medienanstalten setzen auf Kooperation zur Bekämpfung von Hasskriminalität im Netz
Internationaler Aktionstag für die Betroffenen von Hasskriminalität am 22. Juli 2021

Die TLM engagiert sich in ihrer Arbeit auf vielfältige Weise gegen Hassrede im Internet. Mit dem Landeskriminalamt Thüringen und den zuständigen Strafverfolgungsbehörden steht sie gerade in engem Austausch zum Aufbau einer Initiative gegen Hassrede im Netz, die sich an den Projekten in anderen Bundesländen orientiert.

Weitere Informationen


Internationaler Aktionstag für Betroffene von Hasskriminalität: Radio LOTTE-Interview mit Kirsten Kramer
Projekte wie „Keine Macht dem Hass“, „Verfolgen statt nur löschen“ oder „Resignation ist keine Option“ haben sich einer gemeinsamen Sache verschrieben. Es geht um Hassreden im Internet – insbesondere dem strafrechtlich relevanten Teil. Bereits seit Jahren kämpfen Medienanstalten gegen Hassreden im Netz. Die TLM arbeitet im Zuge dessen an einem neuen Programm zur Aufklärung und Verfolgung von Hasskommentaren im Internet.

Interview mit Kirsten Kramer, stellvertretende Direktorin der TLM, zum Nachhören


Einblicke in den Erfurter Norden
Medienpädagogische Ferienangebote am Moskauer Platz, am Roten Berg und in Stotternheim

Die TLM, der Stadtjugendring Erfurt e. V. und das Erfurter Stadtmagazin "Feels like Erfurt" realisieren in den Sommer- und Herbstferien das medienpädagogische Projekt "EinBlick - Klick dich in unseren Stadtteil!" im Erfurter Norden. In Kooperation mit den Jugendhäusern der drei Stadteilviertel werden Jugendliche im Rahmen eines Wochenprojektes unter medienpädagogischer Anleitung Video-Stadtteil-Rallyes erstellen, um mit diesen den Erfurter Jugendlichen ihr Stadtgebiet näherzubringen und Lust auf eine Entdeckungsreise zu wecken.

Weitere Informationen

Einblicke in den Erfurter Norden

Premiere für die „Band ohne Namen“ vom Bodelschwingh-Hof Mechterstädt
Medienpädagogische Fachkräfte des TMBZ unterstützen Musikprojekt
„Gut, wieder hier zu sein“ heißt der Titel eines Musikvideos, das binnen vier Tagen im Bodelschwingh-Hof Mechterstädt mit Unterstützung durch das Thüringer Medienbildungszentrum der TLM (TMBZ) entstand. Dabei lernten die Projektteilnehmenden, die Kamera richtig zu halten und zu bedienen. Außerdem wurde u. a. besprochen und diskutiert, welche Szenen wie umgesetzt werden sollen. Der lokale Fernsehsender „Oscar am Freitag-TV“ hat einen Beitrag über das Projekt produziert.

Beitrag zum Nacherleben 


Von Geistern, Gaunern und Gärtnern - Pünktlich zum Ferienstart nehmen Audioguides für Kinder BUGA-Gäste auf spannende Reisen durch Zeit und Raum mit
Drei BUGA-Außenstandorte mit Audioguides von Kindern für Kinder

Im Projekt "Hör mal im Garten" haben Kinder und Jugendliche unter medien- und museumspädagogischen Anleitungen Audioguides für Kinder produziert. Diese stehen nun den kleinen und großen Gästen im Herzoglichen Park in Gotha, im Barockdorf Bendeleben und im Park Hohenrode in Nordhausen zur Verfügung.

Weitere Informationen

 Audioguides von Kindern für Kinder

Erinnerungsarbeit durch Medien unterstützen
Treffen des Thüringer Landesbeauftragten zur Aufbereitung der SED-Diktatur in der TLM

Am 15. Juli 2021 traf sich der Direktor der TLM, Jochen Fasco, mit dem Thüringer Landesbeauftragten zur Aufbereitung der SED-Diktatur, Dr. Peter Wurschi. Bei dem Treffen ging es neben dem näheren Kennenlernen der jeweiligen Tätigkeitsbereiche um das Ausloten möglicher Kooperationsfelder und gemeinsamer Aktivitäten.

Weitere Informationen

Jochen Fasco und Dr. Peter Wurschi

YouTube kills the TV-Star!? - Modellprojekt des TMBZ Erfurt erstmalig durchgeführt
Im Projekt "YouTube kills the TV-Star?!" hat sich die Klasse 10/2 des Martin-Luther-Gymnasiums Eisenach als YouTuber ausprobiert. Die Beteiligten haben ihre eigenen Kanäle aufgebaut, jeden Tag einen neuen Beitrag hochgeladen sowie Abonnenten/innen, Klicks und Likes generiert. Am letzten Projekttag wurde Bilanz gezogen: Wie sieht der Alltag eines YouTubers aus? Wie ist das mit der Werbung und dem Urheberrecht? Und wird aus Spaß irgendwann Stress? Die entstandenen Kanäle befassen sich mit Kochen, Backen, Mode, Sport, Challenges und Politik und können noch bis Mitte August angeschaut werden:

Foodgang, Dress with us, Die vier Kerle, Let's do something und Politik leichtgemacht

 Modellprojekt des TMBZ Erfurt

4. Smartphone-Tour 50plus - Senioren/innen drehen Videos
Zu einer Smartphone-Tour 50plus lädt am 2. August das Thüringer Medienbildungszentrum der TLM in Gera (TMBZ Gera). Die 4. Tour führt durch den Stadtteil Gera-Untermhaus. Dabei werden mit dem Smartphone Aufnahmen u. a. vom Theater Gera, vom Küchengarten und der Küchengartenallee, von der Orangerie, am Biermannplatz und auf der Untermhäuser Brücke mit Blick zum Schloss Osterstein und den Hofwiesenpark realisieren. Als neues gestalterisches Element werden Interviewsituationen mit dem Greenscreen im Studio mit den Videoaufnahmen der Smartphones realisiert. Im Ergebnis der Tour soll ein zehnminütiger Film entstehen, den andere Seniorinnen und Senioren als Tour-Guide nutzen können.

Weitere Informationen

 Senioren/innen drehen Videos

Im Livestream unter www.tlm.de: Fortsetzung der Veranstaltungsreihe "Smart City - Wie wollen wir leben?"
Die Veranstaltungsreihe "Smart City - Wie wollen wir leben?" wird am 5. August unter www.tlm.de fortgesetzt mit dem Live TV-Talk "Smart City und die Neue Mobilität - Fahren ohne Fahrer!?". Durch die Smart City Gera fährt ein Bus. Er hört auf den Namen EMMA und kommt ohne Fahrer aus. Ist das schon die Zukunft des öffentlichen Personennahverkehrs? Was bedeutet eigentlich autonomes Fahren? Wie weit sind wir in Deutschland damit? Verbessert es das Leben in einer Stadt? Und was müssen Kommunen tun, um wirklich Smart City zu werden? Benötigen wir überhaupt Smart Citys? Über diese u. a. Fragen wird am 5. August diskutiert.

Weitere Informationen

 Veranstaltungsreihe "Smart City - Wie wollen wir leben?"

Open Air Medienprojekt startet zur "Flusslandschaft Weiße Elster": Erprobung der technischen Umsetzung des Talk-Formates
Am 6. August startet das Open-Air-Medienprojekt "Flusslandschaft Weiße Elster" mit einer Diskussionsrunde in Wünschendorf. Dabei soll es um wirksamen Hochwasserschutz, Tourismusangebote und die Zusammenarbeit von Politik und Umweltverbänden gehen. Die redaktionelle Vorarbeit wird begleitet von den Planungen der professionellen medientechnischen Umsetzung. Dazu gehören die Zusammenarbeit mit der Redaktion, die Bestimmung der Außenlocation, eine detaillierte Aufnahmeplanung, die Organisation und die Durchführung einer leistungsstarken und hochwertigen technischen Aufzeichnung mit dem mobilen Fernsehstudio.

Weitere Informationen

Open Air Medienprojekt

5. Digitaler Stammtisch: "Wearables" - tragbare Fitnesscomputer
Sie heißen Smartwatches, Fitness Tracker oder Wearables, sie haben unterschiedliche Funktionen und können viel: Sie messen den Puls, die absolvierten Schritte und überwachen die Atemfrequenz. Der 5. Digitale Stammtisch am 12. August 2021 thematisiert, wie diese digitalen Geräte Menschen im Alltag und während sportlicher Aktivitäten unterstützen, aber auch welche Gefahren aus medizinischer Sicht und aus Datenschutzgesichtspunkten gegeben sind. Er findet mit zehn Teilnehmenden im Schulungsraum des TMBZ der TLM in Gera statt und kann von Interessierten online aktiv verfolgt werden.

Weitere Informationen

5. Digitaler Stammtisch: "Wearables"

Bundesweiter Rundfunk

Die Medienanstalten

Save-the-Date
Digitalradiotag 2021: Präsentation Digitalisierungsbericht Audio
Online-Veranstaltung am 6. September 2021
Aufgrund der Absage der Internationalen Funkausstellung (IFA) werden die Ergebnisse des Digitalisierungsberichts Audio auch in diesem Jahr wieder im Rahmen einer Online-Veranstaltung präsentiert. Der Digitalisierungsbericht Audio stellt ausführlich aktuelle Entwicklungen der digitalen Radio- und Audionutzung dar und gibt unter anderem Aufschluss über die Verbreitung von DAB+- und Internetradio-Geräten sowie über die Nutzung der einzelnen Radio-Empfangswege in Deutschland.

Weitere Informationen


Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK)

Werbeverstöße, Schleichwerbung und Diskriminierungsfreiheit im Internet: Zulassungs- und Aufsichtstätigkeit der Medienanstalten im ersten Halbjahr 2021
Instagram-Influencer, YouTuber, TV- & Radio-Veranstalter sowie Plattformen - die Bandbreite der Beaufsichtigten durch die Medienanstalten ist groß. Mit dem neuen Medienstaatsvertrag (MStV) kamen im November 2020 Medienintermediäre und Telemedienanbieter zu dem Aufsichtsportfolio der ZAK hinzu. Als zentrales Organ der Medienanstalten hat die ZAK über 50 Entscheidungen im ersten Halbjahr 2021 getroffen. Ziel ist es, die Meinungsvielfalt in Deutschland sicherzustellen, journalistische Standards zu sichern und kommunikative Chancengleichheit zu fördern.

Pressemitteilung der ZAK vom 7. Juli 2021

Kommission für Zulassung und Aufsicht der Medienanstalten (ZAK)

Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM)

DLM-Symposium 2021
Das diesjährige DLM-Symposium beschäftigte sich mit der Frage, wie Medienanbieter und Medienaufsicht der Verantwortung für die Integrität des demokratischen Prozesses angesichts zunehmender Desinformation gerecht werden können. Die Video-Aufzeichnung des Symposiums mit der eindrücklichen Rede des Bundestagspräsidenten Dr. Wolfgang Schäuble und der Vizepräsidentin der EU-Kommission Věra Jourová können Sie im Netz ansehen. Dort finden Sie auch den ausführlichen Tagungsbericht sowie die Präsentation zum Werkstattbericht der Arbeiten der Medienanstalten im Bereich Desinformation.

Weitere Informationen

Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM)

Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK)

Aktuelle Entscheidungen der KEK
Die KEK hat in ihrer 259. Sitzung entschieden, dass den folgenden Zulassungen und Beteiligungsveränderungen keine Gründe der Sicherung der Meinungsvielfalt entgegenstehen:

Zulassungen

  • BILD / WeltN24 GmbH

Beteiligungsveränderungen

  • MV Sendebetriebsgesellschaft mbH
  • RTL DISNEY Fernsehen GmbH & Co. KG

De-minimis-Fälle

  • Zulassung MontanaBlack88 / REASON GmbH & Co. KG
  • Zulassung SchwarzRotGold TV / SchwarzRotGold TV GmbH
  • Zulassung Bibel TV / Bibel TV Stiftung gGmbH
  • Zulassung sporttotal.tv / sporttotal.tv GmbH

Pressemitteilung der KEK vom 13. Juli 2021

ommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK)

Jugendschutz/Medienkompetenz

KJM-Logo

Kommission für Jugendmedienschutz (KJM)

KJM bewertet drei neue Altersverifikationssysteme positiv
Knapp 80 positiv bewertete Systeme: Vielzahl an Schutzlösungen für Kinder und Jugendliche
Die KJM hat drei weitere Systeme zur Altersverifikation (AVS) positiv bewertet. Folgende AVS-Konzepte hat die KJM für geeignet erklärt: „Checkin.com“ der checkin.com Group AB (Gesamtlösung), „FinTecSystems“ der FinTecSystems GmbH (Modul) und „Trunarrative“ der TruNarrative Ltd. (Modul). Die KJM kam nach Prüfung dieser Konzepte zu dem Ergebnis, dass sie in der vorgelegten Version und bei entsprechender Umsetzung als vollständige AVS-Konzepte bzw. als Teillösung im Sinne der KJM-Kriterien zur Sicherstellung einer geschlossenen Benutzergruppe für Erwachsene gemäß Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV) geeignet sind.

Pressemitteilung der KJM vom 13. Juli 2021


Pandemie verschärft Gefahren wie Hass und Sexualisierung von Kindern im Netz
Risiken für Minderjährige durch längere Onlinezeiten virulenter denn je | Über 5.000 Verstöße dokumentiert | Mehr Aufsichtsverfahren gegen Anbieter | Vorsorge bei Plattformen nicht ausreichend | Bericht von jugendschutz.net vorgestellt

Gefährliche Challenges, drastische Gewalt, Hass und Verschwörungstheorien: In der Corona-Krise haben sich die Risiken für junge Menschen im Netz verschärft. Vor allem bei der Nutzung von Messengern, Sozialen Netzwerken und Onlinespielen werden Kinder und Jugendliche mit Inhalten konfrontiert, die sie gefährden oder beeinträchtigen. Melden User Verstöße gegen Jugendschutzbestimmungen, reagieren viele Betreiber von Diensten unzureichend. Auch verlässliche Ansätze, die vor Interaktionsrisiken schützen, sind Mangelware. Dies zeigt der aktuelle Jahresbericht von jugendschutz.net.

Pressemitteilung der KJM vom 6. Juli 2021

jugendschutz.net

Sonstiges

23. Deutschen Multimediapreis mb21

Kein Fake! Letzte Chance zur Teilnahme am 23. Deutschen Multimediapreis mb21
Noch bis zum 9. August 2021 können sich junge Leute bis 25 Jahre mit ihren digitalen Projekten am Deutschen Multimediapreis beteiligen - entweder im offenen Wettbewerb oder zum aktuellen Jahresthema "What the fake?!". Es winken Preisgelder in Höhe von 11.000 Euro sowie die Teilnahme am Medienfestival in Dresden.

Weitere Informationen

Termine

Für den Newsletter anmelden