Print-Logo
Radio / TV / Internet

DVB-T2 HD - Neuer Standard für scharfes Antennenfernsehen

Am 29. März 2017 startet der Regelbetrieb des neuen digitalen Antennenfernsehens DVB‑T2 HD. Welches technische Equipment Sie benötigen, welche Programme in Ihrem Empfangsgebiet verfügbar sein werden und ab wann, erfahren Sie hier.

Der Social Media-Spot für DVB-T2 HD beschreibt auf humorvolle Art und Weise die Verbindung der wichtigsten Eigenschaften von DVB-T2 HD: die beste Full-HD-Bildqualität gepaart mit der Nutzung im Freien und unterwegs, denn: Kleine Antenne. Großes Fernsehen

Am 31. Mai 2016 wurde die erste Stufe für das neue Antennenfernsehen DVB-T2 HD gestartet. Während der alte Standard DVB-T für die Übertragung in SD genutzt wird, bietet der Nachfolger eine deutlich bessere Bild- und Tonqualität (überwiegend in HD) und bis zu 40 Programme – wobei nun auch die privaten Veranstalter in mehr Regionen zu empfangen sein werden. In Thüringen ist Jena von Beginn an dabei, der Regelbetrieb mit bis zu 40 öffentlich-rechtlichen und privaten Programmen ist dann für das erste Quartal 2017 vorgesehen. In ländlichen Regionen wird die Umstellung bis 2019 andauen und die privaten Programmangebote nicht beinhalten.

Voraussetzung für den Empfang des neuen Standards ist ein TV-Gerät der neuesten Generation oder eine Set-Top-Box mit dem grünen DVB-T2 HD-Logo, vorhandene ältere Geräte ohne das Logo können nicht weiterverwendet werden. Außerdem wird die Mehrheit der privaten Angebote (z. B. die Programme der ProSiebenSat.1-Gruppe und von RTL) nur verschlüsselt übertragen. Für den Empfang dieser als „freenet TV“ angebotenen Sender ist ein Kartenmodul (CI-Plus) mit kostenpflichtiger Freischaltung – ähnlich wie beim hochauflösenden Satelliten-TV „HD+“ erforderlich.

DVB-T2 HD in ThüringenFolgende Änderungen ergeben sich mit DVB-T2 HD:

  1. Neue Technik für höhere Bild- und Tonqualität und mehr Programmvielfalt
    - Übertragungsstandard DVB-T2 HD statt DVB-T
    - Bildcodierung HEVC (High Efficiency Video Coding/H.265) statt MPEG2
    - aktuelle Informationen gibt es auf dem Informationsportal der Initiative DVB-T2 HD

  2. Mehr Regionen mit privaten Programmen
    - öffentlich-rechtliche Programme weiterhin ohne Zusatzkosten
    - private Angebote gegen Gebühr mittels Decoderkarte
    - Hier finden Sie die aktuelle Empfangsprognose für DVB-T2 HD
    - Empfangscheck freenet.tv

  3. Start am 31. Mai 2016 in Ballungsräumen, Regelbetrieb ab 2017
    - Umstellung in Jena erfolgt bereits mit dem Start
    - öffentlich-rechtliche Sender werden in den ländlichen Regionen bis 2019 umgestellt

  4. Nur Geräte mit dem grünen DVB-T2 HD – Logo können genutzt werden, für private Angebote zusätzlich auf das „freenet-TV“-Logo und „CI+“-Slot achten
    - Liste der derzeit verfügbaren Empfangsgeräte

Anzeige der Frequenzen & Standorte für "Das Erste HD, ZDF HD, MDR HD, KiKA HD, arte HD, 3 SAT HD, phoenix HD, zdf_neo HD, one HD, zdf info HD, tagesschau 24 HD, rbb HD, BR HD, hr HD, NDR HD, SWR HD, WDR HD" in Thüringen


StandortFrequenzEmpfangsart
Jenaab 29.03.2017TV Antenne Digital (DVB-T2)