Print-Logo
Aktuelles/Service

Pressemitteilungen


Themen und Beschlüsse der Versammlung vom 24. Januar 2017

25.01.2017

Rundfunkbeitrag: Austausch mit Thüringer KEF-Mitglied Ulrich Horn
Die Mitglieder der TLM-Versammlung tauschten sich mit dem Thüringer KEF-Mitglied Ulrich Horn über die Entwicklung des Rundfunkbeitrages sowie aktuelle Themen und Aufgabenfelder der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) aus. Dabei wurde betont, dass eine parallele Finanzierung von UKW und DAB+ auf Dauer dem Beitragszahler nicht zugemutet werden kann. Hier ist eine Entscheidung der Politik gefordert.

Radio LOTTE Weimar e. V.: Änderungen im Vereinsvorstand bestätigt
Die Versammlung bestätigte die medienrechtliche Unbedenklichkeit der Änderungen des Vereinsvorstandes „RADIO LOTTE in Weimar e. V.“. Der Verein veranstaltet das Programm „RADIO LOTTE Weimar“. Den Vorstand bilden danach zukünftig Ilja Sokolowski (Vorsitzender), Dennis Klostermann (stellvertretender Vorsitzender) und Carsten Meyer (Schatzmeister).

Direktor Fasco berichtet über den 6. Deutsch-Chinesischen Mediendialog
TLM-Direktor Jochen Fasco berichtete vom 6. Deutsch-Chinesischen Mediendialog vom 12. bis 17. Januar. Das Auswärtige Amt hatte Vertreter deutscher Medieneinrichtungen dazu eingeladen. In südchinesischen Guangzhou und Foshan standen für die ca. zehnköpfige deutsche Delegation Begegnungen mit Medienvertretern vor Ort auf dem Programm. Beim Mediendialog am 17. Januar mit hochrangigen chinesischen Medienvertretern unter Vorsitz von Vize-Minister Guo Weimin nahm auch der deutsche Staatssekretär Stephan Steinlein teil.

Radioentwicklungen in Thüringen mit Veranstaltern diskutiert
Im Austausch mit Geschäftsführern und Programmverantwortlichen der Thüringer Hörfunksender über aktuelle Radioentwicklungen ging es um Aussichten, Planungen und Perspektiven für den Hörfunk in Thüringen. Deutlich wurde im Ergebnis, dass die privaten Hörfunkveranstalter in Thüringen nur mit intensiver finanzieller Unterstützung bei DAB+ mitmachen können und in Zukunft die Hörfunknutzer nicht mehr nach dem Übertragungsweg unterscheiden werden. Daher sei es perspektivisch wichtig, soweit möglich, alle möglichen Übertragungswege zu nutzen.

Aktuelle Hörfunkanalyse präsentiert
Die wichtigsten Ergebnisse der aktuellen Programmstrukturanalyse der landesweiten Hörfunkprogramme wurden in der Versammlung vorgestellt und mit den Geschäftsführern bzw. Programmverantwortlichen der Veranstalter diskutiert. Neben den privaten Sendern ANTENNE THÜRINGEN und LandesWelle Thüringen wurden die beiden öffentlich-rechtlichen Hörfunkprogramme des Mitteldeutschen Rundfunks MDR JUMP und MDR THÜRINGEN - Das Radio untersucht. Dabei bildeten die Programmstruktur, die Informationsleistung, Umfang und Inhalt der Berichterstattung, die Regionalisierungen sowie die Musikprofile der Sender Schwerpunkte der Analyse.

Hinweis:
Die Ergebnisse der Hörfunkanalyse der TLM werden am 30. Januar in der Landespressekonferenz der Öffentlichkeit vorgestellt.

Auswahl der Pressemitteilungen:
» zurück zur Übersicht

rss_gr

externer LinkPressemitteilungen als RSS-Feed abonnieren