Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass bei der Nutzung der Social-Media-Funktionen Daten zu Facebook übertragen werden. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzerklärungen.

Drucken Kontakt Downloads RSS

Kabelnetze in Thüringen

Historisch bedingt gibt es in Thüringen zahlreiche Kabelnetze, angefangen vom kleinen Hausnetz für nur wenige Mietparteien bis zu den großen Anbietern, die über 100.000 Wohneinheiten mit Fernseh-, Radio- und Internetangeboten versorgen.

In den letzten Jahren hat sich die Bedeutung der Kabelnetze grundlegend gewandelt. Stand bis zur Jahrtausendwende noch die Versorgung mit möglichst vielen (je ca. 8 - 30) TV- und Radioprogrammen im Focus, so wandelten sie sich zu Kommunikationsschnittstellen mit Radio-, TV-, Telefonie- und Internetangeboten.

Aktuell sind die Kabelnetze eine wesentliche Stütze der Breitbandversorgung in den Städten und bieten neben (ultra) hochauflösendem Fernsehen und Telefonie vor allem Internetbandbreite bis in den Gigabit-Bereich an.

Eine wichtige Aufgabe der Landesmedienanstalten besteht darin, dafür zu sorgen, dass auch Programme von lokaler und regionaler Bedeutung (z. B. Lokalfernsehen, Bürgermedien) in die neuen Netzstrukturen überführt werden und deren Auffindbarkeit gewährleistet wird.


Digitalisierung des Kabels

Demnächst wird die Rundfunkverbreitung im Kabel auf rein digitale Angebote umgestellt. Dies bedeutet, dass alle Haushalte, die bisher noch analoge Fernsehprogramme oder UKW-Radio über Kabel genutzt haben, ihre Empfangsgeräte technisch an den Digitalempfang anpassen müssen.

Die Medienanstalten haben daher gemeinsam mit Verbänden, Kabelnetzbetreibern und Programmanbietern die Initiative "Digitales Kabel" ins Leben gerufen und ein Projektbüro gegründet, dessen Aufgabe es ist, Kabelkunden über den Umstieg zu informieren und ihnen Hilfestellung zu bieten. Alle Informationen zur Umstellung wie Termine, FAQs, Dokumente zum Download u. a. gibt es hier.